Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Keine Lösung im Suurfeld
Lokales Ostholstein Keine Lösung im Suurfeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:16 06.07.2016

Sommersitzung der Gemeindevertretung Großenbrode im Sportlerheim am Dienstagabend. Endspurt vor der Sommerpause, 19 Tagesordnungspunkte sind abzuarbeiten.

Zur festen Fehmarnbeltquerung gibt es einen öffentlichen Termin: Am 18. Juli um 14 Uhr findet im Oldenburger Bildungs- und Kulturzentrum mit der Deutschen Bahn eine Veranstaltung statt, in der eine Arbeitsgruppe Nord erstmals zusammentrifft. Diese steuert dem neuen Projektbeirat Themen zu, die auch ins Dialogforum fließen können.

Das Thema Verkehrsberuhigung im Suurfeld, wo viele Anlieger Kinder haben, ist vertagt, weil sich kurz vor der Sitzung neue Fakten auftaten, sodass sich zunächst die Kreis- und Landesplanung äußern müssen, welche Maßnahmen dort genehmigungsfähig sind. Monika Klein (SPD) appelliert an die Autofahrer in Großenbrode, dort den Fuß vom Gas zu nehmen.

Der Aufsichtsrat der Tourismus-Verwaltungsgesellschaft ist turnusgemäß neu besetzt worden. Klaus Reise (BfG) forderte: „Wir wollen im Aufsichtsrat ebenfalls vertreten sein.“ Der Vorschlag des ehemaligen Bürgermeisters wurde jedoch mehrheitlich abgelehnt. Die Bürger für Großenbrode sind die einzige Partei, die nicht im Aufsichtsrat vertreten ist. Es bleibt für die kommenden drei Jahre nach Vorschlag der CDU bei der alten Besetzung. Aufsichtsratsvorsitzer bleibt demnach Peer Knöfler (CDU).

Die Molenverstärkung mit Buhnensteinen wirft Kosten von circa 120000 Euro auf.

pm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

17000 Euro sind fällig – Kosten für die Unterbringung von Flüchtlingen steigen voraussichtlich.

06.07.2016

Im Kloster Cismar finden kommende Woche die letzten Termine der Reihe „Wege zur inneren Quelle“ vor der Sommerpause statt: Für Montag, 11.

06.07.2016

Neustadt will jetzt eine Wappensatzung einführen.

06.07.2016
Anzeige