Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Kellenhusen: Kein Tourismuschef mehr?
Lokales Ostholstein Kellenhusen: Kein Tourismuschef mehr?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:51 15.11.2016

Zuletzt hatte es im Ort Stimmen gegeben, die eine gemeinsame Lösung mit Dahme für sinnvoll erachtet hätten. Doch seitdem dort mit Ulrike Dallmann eine neue Leiterin gefunden wurde, dürfte dieses Thema vorerst vom Tisch sein. Mitglieder des Dehoga-Ortsvereins hatten Nebel zuletzt dringlich gebeten, einen hauptamtlichen Profi für diese bedeutsame Position zu suchen. Kellenhusen lebe vom Tourismus. All dies sei Nebel auch bewusst, doch lasse sich die Kommunalpolitik die Zeit, die sie für die laut Nebel beste Lösung des Problems benötige.

Der Bürgermeister, der gemeinsam mit Interim Martin Riedel derzeit in Verantwortung steht, sagt: „Wir stehen so gut da wie noch nie.“ Es sei frischer Wind in der Kurverwaltung, ein tolles Team.“

Sogar der Auszubildende werde übernommen. „Die Saison 2017 ist auch schon lange bis ins Detail vorgeplant“, führt Nebel weiter aus. Es bestehe so gesehen auch kein Vakuum, zumal mit Martin Riedel weiter erfahrenes Wissen zur Verfügung stünde. Der sagt: „Ich bleibe so lange, bis für den Ort die beste Lösung gefunden wurde.“ Erst gestern habe er sich mit Nebel zu diesem Thema wieder ausgetauscht.

Nebel führt weiter aus, dass die Großprojekte wie das neue Kurzentrum oder auch das gewünschte Feriendorf inklusive Hotel auf der Nordkoppel weitere Eckpfeiler des Tourismus für die Zukunft seien.

Hieran werde derzeit fieberhaft gearbeitet. Es könnten mittelfristig mehr als 1000 neue Gästebetten im Ort entstehen. Ein Quantensprung. Kellenhusen wäre dann im proportionalen Vergleich mit Heiligenhafen einer der absoluten Boom-Standorte an der ostholsteinischen Ostseeküste.

 Peter Mantik

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige