Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Kiek an — Kompromiss im Timmendorfer Kübel-Krach
Lokales Ostholstein Kiek an — Kompromiss im Timmendorfer Kübel-Krach
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:17 19.03.2016
Aufgrund der Bauarbeiten quält sich der Verkehr über den Timmendorfer Platz. Die Kunststoff-Kübel sollen Wildparker verhindern. Quelle: Fotos: Jhw
Anzeige
Timmendorfer Strand

Bauarbeiten zur Umgestaltung des Ortszentrums von Timmendorfer Strand bescheren dem Ostseebad nicht nur Staus, sondern führten zum handfesten Krach mit dem Bauhof. Gerade vor Ostern arbeiten die Mitarbeiter am Limit, zum Saisonstart soll alles perfekt sein. Um die Verkehrssituation am Timmendorfer Platz durch dort verbotenerweise parkende Autos nicht noch zu verschärfen, war die Idee: Wir stellen vorm Alten Rathaus Kübel auf. Als Tourismuschef und Geschäftsleute dann aber auf Beton-Quader blickten, war das Entsetzen groß und die Ansage klar: Die Dinger müssen weg.

Zur Galerie
Bei Waschbeton-Pflanzschalen hört die Toleranz auf.

Gesagt getan. Das Bauhof-Team wühlte im Fundus, entdeckte Kübel aus den 70ern, machte sie sauber, stellte Variante II auf und bepflanzte sie. Waschbeton! Die Timmendorfer trauten ihren Augen nicht. „Das geht gar nicht“, hieß es von der Wirtschaft. Also Pflanzen raus, Waschbeton weg, neue Kübel her, hinstellen, bepflanzen — durchatmen? „Ja, die Kunststoff-Variante sieht doch ganz chic aus“, so TSNT-Chef Joachim Nitz. „Ist ja auch nur für zwei Monate. . .“ jhw

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gala der Stars mit Original-Lindenberg Timmendorfer Strand. Wenn das keine gelungene Oster-Überraschung ist: Panikrocker und Timmendorf-Fan Udo Lindenberg — sein Konzert am 22.

19.03.2016

Unterwegs nach Rotterdam ist nächste Woche eine vierköpfige Fehmarn-Delegation mit Bürgermeister Jörg Weber (SPD) an der Spitze. Ob sich die Tour nach Holland lohnt, steht allerdings in den Sternen.

20.03.2016

Die Bäder entlang der Lübecker Bucht bieten Besuchern ein vielfältiges Programm.

20.03.2016
Anzeige