Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Kienitz kehrt der FWG den Rücken
Lokales Ostholstein Kienitz kehrt der FWG den Rücken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:21 16.01.2016

Die Fraktion der Freien Wählergemeinschaft (FWG) im Kreistag von Ostholstein schrumpft weiter — auf nunmehr vier Mitglieder: Nachdem erst Anfang Dezember vergangenen Jahres Stephan Hedicke aus Grube die Fraktion verlassen hatte, hat jetzt auch der Kreistagsabgeordnete Martin Kienitz seinen Austritt aus der FWG erklärt. In einer gestern Nachmittag versandten Pressemitteilung schreibt der Rechtsanwalt aus Scharbeutz: „Zwar gab es mit einigen Fraktionsmitgliedern eine gute, freundschaftliche Zusammenarbeit, jedoch prägten die Fraktionsarbeit in den letzten Monaten vor allem interne Querelen, so dass die Arbeit an Sachthemen in den Hintergrund getreten ist.“

Dies nehme jegliche Perspektive, wenn es darum gehe, in den ihm wichtigen Themen etwas zu bewegen, so Kienitz, der als Beispiele die Rekommunalisierung der ZVO-Müllsparte und ein Verhindern der festen Fehmarnbeltquerung anführt. Er schließe auch die Rückgabe seines Kreistagsmandats nicht aus. Allerdings spricht Kienitz auch von einer „gegebenenfalls neu zu gründenden Fraktion“. sls

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kleine Geschenke für Oldenburgs Retter.

16.01.2016

Die Glocken in der Gleschendorfer Kirche sind etwas Besonderes. Sie sind nicht nur selten, sondern auch sehr alt.

16.01.2016

Die Kommunalpolitiker der Gemeinde Bosau kritisieren die Pläne der Volksbank Eutin, ihre Filiale in Hutzfeld zu schließen.

16.01.2016
Anzeige