Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Kirchenkreis startet eigenen Youtube-Kanal
Lokales Ostholstein Kirchenkreis startet eigenen Youtube-Kanal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:13 22.09.2017
Propst Peter Barz (l.), Kita-Leiterin Christiane Schumacher und Pastor Frank Karpa zeigen die „Schatzkiste Glauben“. Quelle: Foto: Beke Zill

Genau vor einem Jahr hatte sich ein Arbeitskreis im evangelischen Zentrum in Eutin getroffen, um sich einer zentralen Frage der Kirche zu widmen: Wie können christliche Inhalte in der Familie überliefert werden? „Es hat sich gezeigt, dass gerade im Familienkreis eine ganz wichtige Prägung stattfindet“, erklärte Propst Peter Barz, der zwölf Monate später im Jahr des Reformationsjubiläums mit seinem Team die Idee präsentierte.

Schon mit dem kleinen und großen Katechismus lehrte einst Martin Luther den Hausvater, die Familie in christlichen Dingen zu unterweisen. Bereits damals nutzte Luther neue Medien wie das Buch. Heute ist es Youtube. „Uns geht es darum, dass Menschen authentisch erzählen, wie sie ihren Glauben leben“, sagt Pastor Frank Karpa, der im Kirchenkreis für die Familienarbeit zuständig ist.

Noch steht das Projekt ganz am Anfang, bisher sind sieben Filme über das Erinnern des Tauftags, über den Segen für den Weg oder Beten fürs Essen veröffentlicht worden. Die Tutorials sollen Eltern eine Hilfestellung sein, den Glauben in den Alltag mit den Kindern zu integrieren. „Wenn der Glaube in Familien keine Rolle spielt, heißt das nicht, dass der Glaube nicht da ist“, erklärt Karpa.

Zum Anfang des neuen Kita-Jahres hat die zweifache Mutter Christiane Schumacher einen Film gedreht, in dem – wie bei jedem Film – zu Beginn die Schatzkiste eingeblendet ist.

Aus dieser holt die Leiterin der Kita „Kleine Raupe“ in Pansdorf einen Stein. Er symbolisiert ein Hindernis, das Kindern auf ihrem Weg des Heranwachsens oft in den Weg gelegt wird. Die 54-Jährige erzählt, dass Kinder Vertrauen brauchen, um Hindernisse zu überwinden. Nur so kann der Nachwuchs Selbstvertrauen entwickeln. Für Schumacher ist Gottvertrauen selbstverständlich: „Dieses Urvertrauen haben viele Eltern nicht mehr, das wünsche ich mir mehr.“

Aufwachsen im christlichen Glauben habe also auch etwas mit Haltung zu tun, beschreibt Frank Karpa das Thema des Films von Schumacher. Er hofft auf weitere Geschichten auf Youtube und freut sich auf viele Anfragen. Ein nächster Film ist zu Erntedank geplant, zur Adventszeit wollen die Filmemacher mit Kindern über den Tod sprechen. Eine Eutiner Familie erzählt demnächst, warum sie den Adventsweg geht. „Wir wollen doch alle Youtube-Stars werden“, scherzt Peter Barz und gibt dann mit ernster Miene das wirkliche Ziel der Aktion vor. „Es sollen Erfahrungsberichte werden. Junge Eltern sollen darüber erzählen, wie sie Glaube und Spiritualität in ihrer Familie leben.“ Glaube und Spiritualität seien wichtige Lebensbereiche, die sie versuchten, wieder einzupflegen. Der Youtube-Kanal sei der Startschuss.

Der Kirchenkreis informiert auch im Internet unter www.schatzkiste-

glauben.de über das Thema.

Von Beke Zill

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sie sind immer zur Stelle, arbeiten im Kassendienst, als Aufsicht oder bei Führungen: Elf Mitarbeiterinnen des Eutiner Schlosses engagieren sich seit 20 Jahren, jetzt wurden sie für ihr Schloss-Jubiläum geehrt. Brigitta Herrmann, Geschäftsführender Vorstand, bedankte sich für den Einsatz.

22.09.2017

Das letzte reguläre Konzert der Bosauer Sommerkonzertreihe vor dem Abschlusskonzert am Erntedanksonntag erklingt am 23. September um 19 Uhr in der Petrikirche Bosau. Besondere Gäste sind Raul Jaurena (Bandeon), Bernd Ruf (Klarinette) und Marga Mitchel (Tangosängerin).

22.09.2017

Eine sechsteilige Seminarreihe für Frauen in der Elternzeit und Frauen, die sich beruflich um- oder neu orientieren möchten, startet am Dienstag, 26. September, in der Volkshochschule Eutin, Plöner Straße 19. Die Seminare sind jeweils drei Stunden lang und finden immer dienstags statt.

22.09.2017
Anzeige