Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Kantorin präsentiert Programm: Premiere bei den Festspielen
Lokales Ostholstein Kantorin präsentiert Programm: Premiere bei den Festspielen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:17 31.01.2019
Robert Döhring (Vorsitzender des Fördervereins), Kantorin Antje Wissemann und Pastorin Maren Löffelmacher (v. l.) schauen schon mal in den Klavierauszug von Brahms’ „Ein Deutsches Requiem". Quelle: Susanne Peyronnet
Eutin

Zwei Oratorien, viel Orgelmusik, Händels Hamster und Bachs Pilgerreise: Das Kirchenmusikprogramm 2019 an St. Michaelis in Eutin ist bunt und abwechslungsreich. Kantorin Antje Wissemann hat ein paar Besonderheiten im Programm, gleichzeitig hat sie eine Konzertreihe gestrichen.

Die Eutiner Abendmusiker gibt es nicht mehr. Die Besucherzahlen waren zu gering, das Angebot war nicht mehr zu finanzieren. Deswegen bricht aber kein Konzert-Notstand aus, ganz im Gegenteil. Von Februar bis Dezember ist das Programm prall gefüllt. Längst nicht alles spielt sich in der Michaelis-Kirche ab, aber sie bildet den Mittelpunkt des kirchenmusikalischen Angebots.

Requiem erklingt eine Woche vor dem Volkstrauertag

Jedes Jahr ein großes Oratorium, so haben es die Kirchenmusiker an St. Michaelis stets gehalten und so führt es Antje Wissemann fort. In diesem Jahr steht für die Eutiner Kantorei „Ein deutsches Requiem“ von Johannes Brahms auf dem Programm, in Kooperation mit dem Vokalkreis Plön unter der Leitung von Henrich Schwerk. Dabei bricht Wissemann zum zweiten Mal mit der Tradition des Volkstrauertagskonzerts. Das Requiem erklingt am 10. November. Ihr Wunschorchester, die Hannoversche Hofkapelle, hatte am Volkstrauertag eine Woche später keine Zeit, und auch Solisten sind zu diesem Termin schwer zu bekommen. Außerdem schränke ein fester Termin das Repertoire zu sehr ein.

„Ein deutsches Requiem“ wurde in Eutin zuletzt 1992 aufgeführt. Es ist ein Werk, das große Anforderungen an den Chor und an die finanzielle Belastbarkeit stellt, um Solisten und Orchester zu bezahlen. So schreibt Brahms zwei Harfen vor. Das Requiem verschlingt 26 000 Euro. Mehr als 70 Sänger stehen im Altarraum. „Der Chor ist der Träger dieses Stücks“, sagt Wissemann. Es ist das einzige deutschsprachige Requiem, „ein Requiem für die Lebenden, es geht um Trost und Überwindung, strahlt Ewigkeit und Freude aus.“

Die nächsten Konzerte

Bachs Pilgerreise nach Lübeck: Sonnabend, 2. Februar, 17 Uhr, Lesung mit Levke Friedrichsen, Orgel Antje Wissemann, Eintritt frei. Gospels and more: Sonnabend, 2. März, 17 Uhr, Voice Company unter der Leitung von Christoph Biehl, Eintritt frei. Evensong: Sonntag, 31. März, 17 Uhr, Eutiner Kantorei, Leitung Antje Wissemann, Orgel Martin Janßen, Eintritt frei. Choräle und Schlusschor aus der Johannespassion von Bach: Karfreitag, 19. April, 15 Uhr, Eutiner Kantorei, Leitung Antje Wissemann, Eintritt frei.

Das gesamte Kirchenmusikprogramm steht unter www.kirchenmusik-eutin.de. Dort gibt es auch einen Link zum Förderverein „Freunde der Kirchenmusik an St. Michaelis“, der mit seinen 100 Mitgliedern die Konzerte finanziell unterstützt.

Das zweite Oratorium kommt ohne Orchester aus. Am 4. Mai führt das vom ehemaligen ostholsteinischen Musikschulleiter Markus Föhrweißer geleitete Vokalensemble Münster die „Petite Messe Solenelle“ von Gioachino Rossini auf, begleitet lediglich von Harmonium und Klavier. Unter dem schlichten Titel „Violine und Klavier“ ist eine Hommage an den Erard-Flügel in St. Michaelis vorgesehen (2. November). Sébastien Érard (1752-1831) war ein Klavierbauer, der schon deshalb berühmt wurde, weil er Beethoven einen seiner Flügel schenkte. Das Konzert soll dabei helfen, „dem Zeitalter unseres Erard-Flügels näher zu kommen“, sagt Wissemann.

Der Erard-Flügel in St. Michaelis kommt bei einem Konzert zu besonderen Ehren. Quelle: Susanne Peyronnet

Aus dem Rahmen klassischer Kirchenmusik fällt „Händels Hamster“, ein Theaterstück für Kinder ab zehn Jahren (14. August) mit lebensgroßen Stabpuppen. Der Hamster Giovanni, der in Wahrheit Händels Werke komponierte, ist natürlich nicht historisch belegt. Ganz anders Bachs Pilgerfahrt zu Buxtehude, eine musikalische Lesung mit Orgelmusik (2. Februar, 17 Uhr), mit der die nächste Stunde der Kirchenmusik gestaltet wird.

Musik unter freiem Himmel

Neben den Konzerten in St. Michaelis gibt es Freiluftaufführungen, etwa bei der Kirchen- und Orgelradtour in die Region (22. Juni, anders als im Flyer ursprünglich gedruckt) und auf der Bühne der Festspiele. Beim Gala-Abend (31. August), gleichzeitig Abschiedskonzert für Intendantin Dominique Caron, tritt die Kantorei gemeinsam mit dem Festspielchor auf. „Es ist eine schöne Art der Zusammenarbeit“, sagt Wissemann, die auf die Festspiele zugegangen ist.

Susanne Peyronnet

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im gesamten Kreis werden die Filialen umgebaut. Aktuell ist das Umbau-Team in der Scharbeutzer Filiale im Einsatz. Am kommenden Mittwoch, 6. Februar, muss der neue Markt fertig sein.

31.01.2019

Einer der zwei mutmaßlichen Täter soll goldene Sportschuhe getragen haben. Die unbekannten Männer hatten laut Polizei eine Pistole dabei. Nun werden Zeugen gesucht.

31.01.2019

Er fuhr trotz Gegenverkehrs an anderen Fahrzeugen vorbei. Der Fahrer eines Opel Astra mit Segeberger Kennzeichen hat auf der Landesstraße 184 mehrere andere Autofahrer in Gefahr gebracht.

31.01.2019