Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Klares Bekenntnis zur Bäderbahn
Lokales Ostholstein Klares Bekenntnis zur Bäderbahn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:18 22.06.2017
Anzeige
Eutin/Plön

Die Jamaika-Koalition hatte sich für einen möglichen Erhalt der sogenannten Bäderbahn ausgesprochen, und zwar trotz der Beltschiene. Dies soll, wie berichtet, zumindest geprüft werden. Eine Überlegung, die der Unternehmensverband Ostholstein-Plön ausdrücklich begrüßt. Der Vorstandsvorsitzende des Unternehmensverbandes, Werner Süß, sagt: „Unser Verband hat seit Langem gefordert, die alte Schienentrasse über Timmendorfer Strand, Scharbeutz, Haffkrug und weiter nach Norden zu erhalten, wenn die Deutsche Bahn im Zuge der Schienenanbindung zur festen Fehmarnbeltquerung eine neue Trasse bauen sollte. Wir haben die sogenannte 2+1-Lösung immer unterstützt.“ Für den Tourismus sei die Erreichbarkeit der Badeorte an der Lübecker Bucht mit der Bahn von hoher Bedeutung.

Laut Süße darf aber auch der Pendlerverkehr nicht vernachlässigt werden. „Die Trasse existiert und kann befahren werden. Mit der AKN steht möglicherweise ein erfahrener Betreiber parat. Auch aus umweltpolitischer Sicht wäre es eine gute Lösung.“

Angesichts von 12600 Einwendungen aus dem zweiten Beteiligungsverfahren zum Planfeststellungsverfahren für den Bau des Fehmarnbelt-Tunnels sagt Süße: „Wir fordern die neue Landesregierung und den Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr dringend auf, (. . .) für eine zügige Bearbeitung zu sorgen.“ Daniel Günther habe zugesagt, das Projekt zur Chefsache zu machen.

Verbandschef Werner Süße appelliert in Sachen feste Querung an die Politik: „Es gilt, diese Chancen zu nutzen, um zu vermeiden, dass unsere Region wirtschaftlich langfristig abgehängt wird.“

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Kommunalpolitische Frauennetz „Kopf OH“ und die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Eutin wollen den Anteil von Frauen, die ein politisches Mandat wahrnehmen, erhöhen.

22.06.2017

Norwegische Bläser geben ab morgen den Ton auf dem Eutiner Marktplatz an. Gleich vier Schul-Blasorchester aus dem skandinavischen Land sind in Ostholstein zu Gast.

22.06.2017

Beim Mittsommerkonzert wird morgen im Jagdschloss am Ukleisee musiziert. „Les Belles du Swing“ spielen europäischen Swing der 20er- bis 40er-Jahre des vorigen Jahrhunderts ...

22.06.2017
Anzeige