Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Kleiner Waffenschein: Sprunghafter Anstieg der Anträge

Ostholstein Kleiner Waffenschein: Sprunghafter Anstieg der Anträge

In den ersten beiden Monaten dieses Jahres hat sich die Zahl der Anträge im Vergleich zum Vorjahr bereits nahezu verdoppelt.

Ostholstein. In Ostholstein halten es offenbar immer mehr Menschen für nötig, sich mit Schreckschuss-, Gas- oder Signalwaffen gegen Unwägbarkeiten zu schützen. Alleine in den ersten beiden Monaten dieses Jahres hat sich die Zahl der Antragsteller für einen Kleinen Waffenschein beim Kreis Ostholstein nahezu verdoppelt. Waffengeschäfte kommen mit der Lieferung bestimmter Artikel kaum noch hinterher — eine Entwicklung, die auch die Polizei mit Sorge verfolgt.

Waren es in den Jahren 2012 bis 2014 noch rund 40 Anträge pro Jahr, schnellte diese Zahl im vergangenen Jahr auf 126 Anträge nach oben (siehe Grafik rechts). Tendenz stark steigend. Denn schon in den ersten sechs Wochen des neuen Jahres wollten bereits 220 Personen die Legitimation erwerben, um Schreckschuss-, Gas und Signalwaffen mit sich führen zu dürfen.

„Nach den Medienberichten über die Vorfälle in Köln ist die Nachfrage nach Artikeln wie Pfefferspray, Gaswaffen oder Schreckschusspistolen nahezu explodiert“, berichtet Stefan Tuschmann, Inhaber des Waffengeschäftes Peter Bockwoldt in der Oldenburger Innenstadt. Drei bis vier Gaswaffen habe er zu Jahresbeginn in den Vorjahren in der Regel verkauft. Jetzt ist die Auslage in den Regalen deutlich reduziert. „Wir sind mit der Lieferung von 50 Gaswaffen im Rückstand“, berichtet Tuschmann. Elektroschocker, in den Vorjahren ebenfalls kaum nachgefragt, seien selbst im Internet nicht mehr zu bekommen.

Von Seite der Großhändler habe er erfahren, dass diese bereits zu Jahresanfang mit Bestellmengen im Rückstand seien, die ansonsten über das ganze Jahr geordert würden. Preise für Pfefferspray habe ein großer Internetanbieter aufgrund der starken Nachfrage verdreifacht, hat Tuschmann beobachtet. Artikel wie Schreckschuss-, Gas- und Signalwaffen seien zwar noch erhältlich, jedoch müssten deutlich längere Lieferzeiten in Kauf genommen werden. Geschäftsführerin Sabine Bockwoldt macht eine ganze Reihe an Ursachen für das gestiegene Sicherheitsbedürfnis aus: „In Oldenburg und Umgebung hat es um die Jahreswende einige Einbrüche gegeben.“ Von Angst zu besprechen, halte sie für übertrieben, jedoch hätten die Menschen offenbar das Bedürfnis ihr eigenes Sicherheitsempfinden zu erhöhen.

Sabine Bockwoldt sieht jedoch auch Ursachen in der Berichterstattung über Vorfälle mit Asylbewerbern: „Medienberichte, wonach Straftaten in Asylbewerber-Unterkünften nicht veröffentlicht werden dürfen, sind eher dazu geeignet, Unsicherheiten in der Bevölkerung noch zu erhöhen“, findet sie.

Aus polizeilicher Sicht gibt es für eine Beunruhigung keinen Anlass: „Derzeit gibt es keine konkrete Gefährdungslage in Schleswig-Holstein.“ Das wachsende Bedürfnis, sich mit Waffen gegen Unwägbarkeiten zu schützen, betrachtet indes auch die Polizei mit Sorge: „Keiner sollte in unserem Land das Gefühl haben, sich bewaffnen zu müssen und sogenannte Selbstjustiz üben“, sagt Polizeisprecherin Anett Dittmer. Dies sei nicht erlaubt und könne gefährlich für die Bürger werden. Dittmer: „Notwehrsituationen könnten zum Beispiel falsch eingeschätzt werden. Auch die Erreichbarkeit der Waffe ist nicht immer gegeben oder aber sie wird einem weggenommen und dann gegen einen selbst gerichtet.“ Das Tragen einer Waffe könne auch provozieren. „Es entstehen durch diesen Umstand womöglich Situationen, zu denen es sonst gar nicht gekommen wäre.“

Trotz zunehmender Zahl der Antragssteller habe es in den vergangenen Monaten keine vermehrten Vorfälle gegeben, in denen derartige Waffen zum Einsatz gekommen wären, teilt die Polizei mit.

Dittmer rät deshalb den Bürgern, auf die Behörden und sich selbst zu vertrauen, Augen und Ohren offen zu halten und bei Gefahr oder in verdächtigen Situationen die Polizei zu informieren. Dies sei weiterhin ein gutes Verhalten, mit dem man anderen helfen, aber auch sich selbst schützen könne.

Thomas Klatt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostholstein
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den November 2016.

Sollten die Weihnachtsmärkte länger geöffnet haben?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und vieles mehr in Lübeck und Umgebung.

Windkraft

Eine interaktive Karte mit allen Windkraftanlagen in Ostholstein.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

LGS 2016

Alles rund um die Landesgartenschau in Eutin erfahren Sie auf dieser Seite.

Grünschnack

Martina Janke-Hansen und Susanne Peyronnet bloggen zur LGS 2016.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.