Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Kletterspaß im „Sonnenstrahl“
Lokales Ostholstein Kletterspaß im „Sonnenstrahl“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:13 09.09.2016
Kita-Leiterin Bianca Thielke freute sich mit einigen Sponsoren, besonders aber mit den Kleinen im Ratekauer Kindergarten „Sonnenstrahl“ über die neuen Spielgeräte. Quelle: Christina Düvell-Veen

Endlich, endlich war es so weit. Endlich konnten die Kleinen in der Kindertagesstätte „Sonnenstrahl“ der evangelischen Kirchengemeinde Ratekau auf die Spielgeräte klettern, die sie so lange nur anschauen durften.

„Die weiteren Maßnahmen werden

wir in aller Ruhe planen.“Kita-Leiterin Bianca Thielke

Mit einem großen Fest weihten die Jungen und Mädchen, die 13 Kita-Mitarbeiterinnen und Eltern, aber auch einige der Sponsoren die neue Wackelbrücke und das Klettergerüst ein.

In den Tagen zuvor waren viele Kinder in das Büro von Kita-Leiterin Bianca Thielke gekommen und hatten immer wieder gefragt: „Wann geht es los? Wie lange müssen wir noch schlafen?“ Aufmerksam hatten sie verfolgt, wie die Geräte aufgestellt wurden. Das rot-weiße Absperrband zeigte ihnen aber an, dass es noch nicht erlaubt war, darauf herumzuklettern.

Der Kindergarten „Sonnenstrahl“, wurde vor 45 Jahren gegründet. In ihm werden heute 91 Ein- bis Sechsjährige betreut. Außerdem gibt es Familienspielkreise.

Sie alle nutzen auch das große Außengelände. „Noch bevor der Tüv zu uns kam, bemerkten wir selber, dass die beiden großen Spielgeräte nicht mehr nutzbar waren“, berichtete Bianca Thielke. Im Herbst vergangenen Jahres gab es daher erste Überlegungen, wie die 12 000 Euro, die Brücke und Gerüst kosten würden, finanziert werden könnten. „Ich habe gehofft, dass wir das Geld zusammen bekommen. Dass es aber so schnell geht, hätte ich nie gedacht“, bekannte Thielke. Ihr besonderer Dank galt daher allen Spendern und Sponsoren, zu denen Stiftungen, Geschäftsleute und Eltern gehörten. Zudem gab es Kollekten in der Kirchengemeinde und Erlöse bei verschiedenen Kita-Festen.

Obwohl schon viel Schönes geschaffen wurde, bleibt auf dem Außengelände noch einiges zu tun. So muss beispielsweise der Weidentunnel in Ordnung gebracht werden. „Es gibt aber noch verschiedene andere Wünsche. Die weiteren Maßnahmen werden wir in aller Ruhe planen“, kündigte Thielke an. Geld dafür soll während eines Flohmarktes gesammelt werden. Dessen Stände werden am Sonntag, 18. September, aufgebaut.

Christina Düvell-Veen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der 60. Geburtstag wird heute mit einem Familienfest auf der Hubertushöhe gefeiert.

09.09.2016

Unbekannte Overbeck-Zeichnungen lockten Kenner ins Ostholstein-Museum.

09.09.2016

Freisprechung des landesweiten Nachwuchses auf der Landesgartenschau.

09.09.2016
Anzeige