Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Körperverletzung in Sierksdorf – Polizei sucht drei Zeuginnen
Lokales Ostholstein Körperverletzung in Sierksdorf – Polizei sucht drei Zeuginnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:44 29.08.2013
Anzeige
Sierksdorf

Gegen 16.30 Uhr war der Sierksdorfer mit seiner Mutter auf einem kleinen Feldweg in Strandnähe der Steilküste, im Bereich des Fahrenkrogs, unterwegs. Auf dem Weg in Richtung Neustadt kam beiden eine Radfahrerin entgegen. Nachdem diese den Spaziergänger passierte, fuhr sie auf dem sehr schmalen Weg offenbar seine hinter ihm laufende Mutter an.

Die 66-Jährige schrie kurz auf und hielt sich ihren linken Arm, an dem sie Schmerzen verspürte. Die Radfahrerin hielt an, entschuldigte sich jedoch nicht, so dass es wohl zu einem Gespräch mit gegenseitigen Vorwürfen kam. Nachdem der Sierksdorfer der Radfahrerin sagte, dass er wegen dieser Sache eine Anzeige wegen Körperverletzung erstatten wird, drehten sich Mutter und Sohn um und gingen weiter. Auch die Radfahrerin setzte ihren Weg fort.

Auf ihrem Spazierweg kamen ihnen danach noch ein Mann und wenig später drei Frauen entgegen.
Danach blieb die 66-Jährige plötzlich stehen und hielt sich ihren Arm. Daraufhin ging ihr Sohn zu ihr um zu klären, was mit ihr ist. Plötzlich wurde er an seinem Oberkörper von hinten angepackt. Die Person, die den 40-Jährigen ergriff, murmelte etwas für ihn Unverständliches und griff den Geschädigten weiter an.

Letzterer versuchte den Unbekannten wegzudrücken. Daraufhin schlug dieser ihn einmal und zerriss außerdem sein Hemd. Als die Mutter sich lautstark einmischte, flüchtete der unbekannte Mann in Richtung der Hochhäuser (Sierksdorf).

Nach diesem Angriff sah der Geschädigte die drei Frauen wieder, die ihm zuvor auf dem Feldweg entgegen gekommen waren. Sie standen auf einem nahe gelegenen Hügel. Daher geht er davon aus, dass die Frauen die Tat gesehen haben.
Die Polizei-Zentralstation Neustadt ermittelt in diesem Fall und sucht nach Zeugen, insbesondere die drei genannten Frauen, die womöglich den Vorfall beobachteten.

Gesucht wird nach einem etwa 40 Jahre alten kräftigen Mann, der zirka 1,80 Meter groß ist, kurze dunkelblonde dünne Haare und ein rundes, gedrungenes Gesicht hat. Zur Tatzeit trug er eine ovalförmige Brille mit silberfarbenem Rand und war mit einer Shorts und einem gelblichen T-Shirt bekleidet.

Die dunkel gekleidete Radfahrerin wird auf Mitte bis Ende 40 geschätzt. Sie ist etwa 1,70 Meter groß, vollschlank und eher ein dunklerer Typ. Sie hat rot gefärbte Haare, die oben hochgestellt waren und an den Seiten länger. Sie trug einen Nasenring und eine große schwarze Sonnenbrille und war mit einem Klapprad unterwegs.

Hinweise zu den Personen und zu dem Vorfall nimmt die Polizei unter der Rufnummer 04561-615-0 entgegen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wer eine Arena auf Sand bauen will, muss früh aufstehen, und so war in diesen Tagen bereits morgens an der Seebrücke in Timmendorfer Strand das Brummen der Radlader zu hören.

29.08.2013

Beschluss könnte die Heinrich-Harms-Schule retten. Eltern protestierten gegen die Pläne.

29.08.2013

Kreisausschuss beschloss, die Zulassungsstelle mit neuer Technik und Online-Terminvergabe aufzurüsten.

28.08.2013
Anzeige