Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Kontrolle im Fährhafen: Autofahrer muss 800 Euro zahlen
Lokales Ostholstein Kontrolle im Fährhafen: Autofahrer muss 800 Euro zahlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:54 07.01.2013

Eine Streife der Gemeinsamen Fahndungsgruppe Schengen Süd (Bundespolizei / Landespolizei) kontrollierte am Dienstag mehrere

Fahrzeuge im Fährhafen. Bei der Kontrolle eines Pkw mit dänischen Kennzeichen stellte sich heraus, dass gegen den 28-jährigen Fahrer ein Haftbefehl vorlag.

Der gebürtige Iraker war wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz zur Zahlung einer Geldstrafe von

insgesamt 800 Euro verurteilt worden. Da das Geld nicht gezahlt worden war, wurde der Mann zur Festnahme ausgeschrieben.

Die Beamten eröffneten dem Mann, dass er die Summe vor Ort zu zahlen habe - sonst drohe ihm eine Haftstrafe von 61 Tagen. Da der 28-jährige über ausreichend Barmittel verfügte, zahlte

er die Geldstrafe. Anschließend durfte er ausreisen - mit einer deutlich dünneren Brieftasche.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

– Auf der der Autobahn 1 zwischen Sereetz und Bad Schwartau kam es gestern zu einem tödlichen Unfall. Gegen 18.19 Uhr kam eine 75-jährige Lübeckerin in ihrem Fiat ohne Fremdeinwirkung von der rechten Fahrbahn ab, „vermutlich aus gesundheitlichen Gründen“, wie Oberkommissar Michael Wardenga von der Autobahnpolizei Scharbeutz erklärte.

07.01.2013

Die Polizei hat zwei Junge Männer geschnappt, die fünfmal in das gleiche Eutiner Lebensmittelgeschäft sowie eine Reihe weiterer Gebäude eingebrochen sind. Beide haben die Taten gestanden.

07.01.2013

Ahrensbök/Havekost - Nach einem Reifendiebstahl am Wochenende sucht die Polizei nach Zeugen.

07.01.2013
Anzeige