Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Konzept schließt Güterverkehr auf Bestandstrasse aus
Lokales Ostholstein Konzept schließt Güterverkehr auf Bestandstrasse aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:17 18.09.2013

Landrat Reinhard Sager widerspricht dem kürzlich im Rahmen des Dialogforums vorgebrachten Argument, bei einer Diskussion der 2+1-Varianten müsse berücksichtigt werden, dass die Deutsche Bahn AG möglicherweise zunächst nur die Bestandstrasse elektrifizieren werde. In diesem Falle einer „Minimallösung“ könnten Güterzuge bis zu sieben Jahre nach Eröffnung der Beltquerung ohne Lärmschutz durch die Bäderorte rollen. „Die jetzt entfachte Diskussion geht in eine völlig falsche Richtung, denn das 2+1-Konzept des Kreises schließt den Güterzugverkehr durch die Bädergemeinden aus“, stellt Sager klar.

Erst die Deutsche Bahn habe völlig überraschend in ihrer Analyse die Elektrifizierung der bestehenden Bäderstrecke im Zusammenhang mit den 2+1-Varianten in die Trassendiskussion eingebracht. Dies bedeute aus Sicht des Kreises eine Abkehr von der eigentlichen Idee des 2+1-Konzeptes. Auf diesen Sachverhalt habe der Kreis bereits die Landesplanungsbehörde in der Kieler Staatskanzlei in einem Schreiben aufmerksam gemacht. Ein weiteres Schreiben werde in Kürze an Bahnchef Rüdiger Grube verschickt, um auch im Hause der DB für einen sachgerechten Umgang mit dem Kreiskonzept zu werben. „Bei seinem Besuch in Ostholstein hat Herr Grube deutlich gemacht, dass er den Wunsch der Region, die 2+1-Varianten in die Trassenabwägung einzubeziehen, versteht und dass er bereit sei, dieses Anliegen zu berücksichtigen — an diese Aussage werde ich ihn erinnern und um entsprechende Nachbesserung der Analyse bitten“, so der Landrat.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Direktkandidaten für den Bundestag im Interview: Heute spricht Bernd Buchholz (FDP) über Infrastruktur, Tourismus und die Gesundheitswirtschaft in der Region.

18.09.2013

Stadtwerke sollen ab 2014 kostendeckend arbeiten.

18.09.2013

Stadt unterstützt Lichterstadt und Gartenschau GmbH.

18.09.2013
Anzeige