Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Kreistag tagte im Blitztempo
Lokales Ostholstein Kreistag tagte im Blitztempo
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:22 30.06.2016

So flott geht es im Kreistag nicht immer zu: Nach einer Stunde, in der sie 13 Tagungsordnungspunkte meist einstimmig abhakten, verabschiedeten sich die Abgeordneten am Dienstag in die Sommerpause.

Eine kurze Debatte gab es lediglich zu einem Antrag der SPD-Fraktion, der die Stiftung zur Förderung der Kultur und Erwachsenenbildung in Ostholstein betraf. Die SPD wollte eine wegen neuer Vorgaben erforderliche Neufassung der Satzung für eine Vergrößerung des Kuratoriums nutzen. Begründung: Die politischen Mehrheiten im Kreistag müssten sich in dem Gremium abbilden. Durchsetzen konnten sich die Sozialdemokraten nicht. Das Kuratorium sei nicht mit einem Ausschuss vergleichbar, hieß es von der CDU. Etwas aufgeschlossener zeigten sich die Grünen. Sie regten an, rechtzeitig vor den nächsten Wahlen die Kuratorium-Besetzung aller Stiftungen des Kreises zu überdenken, sei deren Stärke doch sehr unterschiedlich.

Die zweiköpfige Ufoh-Fraktion (Unabhängig für Ostholstein) machte erneut den Dienstwagen von Landrat Reinhard Sager zum Thema. Sie hält den zum Listenpreis von rund 80 000 Euro angebotenen Allrad-Audi für überzogen. Die vom Hersteller gewährten Rabatte, die ein gewöhnlicher Kunde niemals bekäme, machten diesen Leasingvertrag besonders anrüchig. Geht es nach den beiden Ufoh-Vertretern, dann wird die Dienstwagengröße auf ein Mittelklasse-Auto mit 150 PS beschränkt. Das Ansinnen wurde ebenso an den Hauptausschuss überwiesen wie der Ufoh-Antrag, im Kreisgebiet den vom Bund nicht mehr gezahlten Anteil an der Haftpflichtversicherung von Hebammen durch den Kreis zu übernehmen.

Einstimmig abgesegnet wurden die Richtlinien zur Auszeichnung familienfreundlicher Unternehmen in Ostholstein. Ein neues Gesicht gibt es in der Fraktion der Freien Wähler. Heinz Lange rückte für den ausgeschiedenen Hartmut Specht nach.

pet

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Erst Bürgermeisterwahl, dann Sitzungs-Turnus und jetzt Sommerpause: Die LN sprachen mit Heiligenhafens Bürgermeister Heiko Müller.

30.06.2016

Gemeindevertreter stimmen zudem für das Aus der Zimmervermittlung – Für Ärger sorgt ein Bolzplatz.

30.06.2016

Dritte Auflage in Kellenhusen.

30.06.2016
Anzeige