Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Kunst, Konzerte, Kulinarisches: Neue Kulturadresse auf Fehmarn
Lokales Ostholstein Kunst, Konzerte, Kulinarisches: Neue Kulturadresse auf Fehmarn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:21 12.07.2016
Petra Herrmann vor einem Bild der Kokoschka-Schülerin Anneliese Müller-Nisi: Sonnabend öffnet erstmals das „atelier7art“. Quelle: Fotos: Schwennsen

Ihr Blick schweift vom Schreibtisch aus unweigerlich in Richtung Ostsee. Ein traumhaftes Panorama, satte grüne Wiesen und der Deich, im Hintergrund mächtige Frachter, bei guter Sicht ist der Windpark östlich vor Lolland zu erkennen. „Das ist für mich ein kleines privates ,Glückswachstumsgebiet’, das ich künftig mit Einheimischen wie Gästen teilen möchte“, schwärmt Petra Herrmann.

 

„Ein kleines privates ,Glückswachstumsgebiet’, das ich künftig mit Einheimischen wie Gästen teilen möchte.“Petra Herrmann über ihre

Pläne mit dem „atelier7art“

Die 52-Jährige ist in der Welt weit herumgekommen. Seit gut zehn Jahren ist die Wahl-Fehmaranerin, soweit ihr Beruf es zulässt, zu Hause im kleinen Dorf Presen im Inselosten. Jetzt erfüllt sie sich mit „atelier7art“ einen Wunschtraum. Als Ausgleich zu ihrem Manageralltag kam ihr die Idee, einen Ort zu schaffen, wo Fantasie, Inspiration und Begegnung stattfinden. Wichtig ist ihr: Das alles soll nicht-gewerblich sein. Petra Herrmann: „Wenn die Künstler es möchten, können sie hinterher ihren Hut für eine kleine Spende herumgehen lassen.“

Der Name „atelier7art“ ist von der Hausnummer abgeleitet. Unten hat sie eine eigene Keramik- Werkstatt eingerichtet, oben sind Ausstellungen und Veranstaltungen geplant. Ein Werk der Kokoschka-Schülerin Anneliese Müller-Nisi prägt den Raum, an der Wand daneben hängt ein kleines zeitgenössisches Bild der „Bælt-Künstlerin“ Pernille Gundersen.

Ganz offen und vielfältig ist das kulturelle und künstlerische Spektrum, das Petra Herrmann vorschwebt. Zum Auftakt gibt es am Sonnabend, 16. Juli, ab 19.30 Uhr einen Erzählabend. Florian Bumm gehört zu den „Goldmund“-Erzählern, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, das „Mundwerk der Erzählkunst“ im europäischen Raum zu fördern. Bumm, der ebenfalls zeitweilig in Presen lebt, beginnt mit einem bekannten Märchen der Brüder Grimm und entführt sein Publikum danach in den englischsprachigen Norden, in den Orient und nach Neuseeland zu den Maori. Herrmann: „Für einen Abend wird das beschauliche Presen das Tor zur Welt.“ Eine Anmeldung ist bis 15. Juli über kunst@atleier7art erwünscht.

Unterdessen reifen weitere Ideen und Pläne: Erste Malworkshops, Sofa-Konzerte zum Beispiel mit einem Sänger, der Sting und Jacques Brel interpretiert, eine deutsch-dänische Künstlerbegegnung. Die Gastgeberin hat selbst einige Jahre in Dänemark gelebt und gearbeitet. Nächstes Event: Am 13. August wird auf Fehmarn der erste „Story-Teller“ aufgetischt. Das Format – drei Gänge (mit Koch Christoph Prange), drei Fragen, drei Gesprächspartner kommt aus München und erobert jetzt die „Metropole Presen“.

 Gerd-J. Schwennsen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Arbeiten für die Deckenerneuerung von Fahrbahn und Radweg zwischen Oldenburg und Augustenhof sind in vollem Gang. Aber: Für die Dauer der Arbeiten müssen Eltern in Ortschaften zwischen Göhl und Augustenhof den Schulbesuch ihrer Kinder selbst organisieren.

12.07.2016

Ein Autounfall sorgte am Dienstag gegen 16 Uhr für eine kurzzeitige Sperrung der A 1 zwischen Oldenburg-Süd und Lensahn. Eine Person wurde verletzt und musste in die Klinik nach Neustadt gebracht werden.

12.07.2016

Bei einem Unfall am vergangenen Donnerstag wurden auf der B 501 zwei Menschen verletzt. Ein VW Passat war frontal mit einem entgegenkommenden Mazda zusammengestoßen. Die Polizei sucht jetzt Zeugen, die den Unfall beobachtet haben - die Aussagen der Beteiligten sind widersprüchlich.

12.07.2016
Anzeige