Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein L 309: Neue Sperrung am Montag
Lokales Ostholstein L 309: Neue Sperrung am Montag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:17 10.06.2017
Anzeige
Pansdorf/Schulendorf

Die Sanierungsarbeiten auf der Landesstraße 309 gehen weiter. Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr, Niederlassung Lübeck, informiert, dass die Deckenerneuerung der L 309 zwischen der Kreuzung L 309/L 180 bis über die Einmündung der K 62 (Schulendorf) am Montag, 12. Juni, beginnt und voraussichtlich bis Freitag, 28. Juli, dauert.

Zur Aufrechterhaltung des öffentlichen Verkehrs würden die Arbeiten in zwei Bauabschnitte aufgeteilt. Der erste umfasst die Kreuzung L 309/L 180 bis zur Gärtnerei Erich Rahlf & Söhne. Im zweiten Bauabschnitt wird die Fahrbahndecke auf Höhe der Gärtnerei bis über die Einmündung L 309/K 62 erneuert. „In dieser Zeit ist die Einmündung zur Kreisstraße 62 nach und von Schulendorf für den öffentlichen Verkehr gesperrt. Eine entsprechende Umleitung wird eingerichtet“, heißt es in der Mitteilung.

Zudem sei eine weiträumige Umleitungsstrecke ausgewiesen: „Der überregionale Straßenverkehr wird von Norden kommend über die Bundesstraßen B 432 und B 76 in Richtung Scharbeutz, dann weiter über die Landesstraße 102 in Richtung Luschendorf, weiter über die L 180 Richtung Timmendorfer Strand und dann über die L 181 Richtung Ratekau wieder auf die L 309 umgeleitet, und umgekehrt von Süden kommend.“ Ortskundigen empfiehlt der Landesbetrieb, die A 1 zu benutzen. Alle Gewerbebetriebe sollen weiterhin erreichbar sein.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

15 originell kostümierte Teams traten beim Spektakel in Neustadt an.

10.06.2017

Im kasachischen Astana schaut sich Finja Holweg ihren Entwurf an. Ihr Design überzeugte unter 20 anderen im Wettbewerb.

12.06.2017

Früher war nicht alles besser. Einiges aber schon, wie Wilhelm Wolf scherzhaft erklärt: Einst habe ein Gildebruder alle Gildeschwestern küssen dürfen, erinnert er sich.

10.06.2017
Anzeige