Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein LKW-Kontrolle: Jeder dritte war nicht okay
Lokales Ostholstein LKW-Kontrolle: Jeder dritte war nicht okay
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:57 19.02.2016
Anzeige
Scharbeutz

Das Polizei- Autobahn- und Bezirksrevier Scharbeutz hat am Donnerstag (18.02.2016) in der Zeit von 08.00 bis 12.00 Uhr auf der Rastanlage „Neustädter Bucht“ an der Bundesautobahn A1 LKW kontrolliert.

Die neun bei dieser Kontrolle eingesetzten Beamten kontrollierten in dieser Zeit 14 deutsche Fahrzeuge mit deutschen Fahrern. Vier Fahrer mussten angezeigt werden. Neben einem Fahrpersonalverstoß (Überschreitung Lenk- und Ruhezeiten) fiel drei Mal mangelhafte Ladungssicherung auf. Diese Fahrzeuge verblieben bis zur optimalen Sicherung der Ladung auf der Kontrollstelle.

Von den 18 europäischen Sattelzügen, die an diesem Vormittag kontrolliert wurden, mussten neun Fahrer beziehungsweise deren Unternehmer angezeigt werden. Fünf Mal wurde gegen die Fahrpersonalvorschriften verstoßen.

In zwei Fällen musste nach Ladungssicherungsverstoß nachgesichert werden.

Ein 52-jähriger LKW-Fahrer aus den Niederlanden muss wegen fünfmaligem Verstoß gegen die tägliche Lenkzeit (mehr als zehn Stunden gefahren) mit einem Bußgeld von zirka 750,- Euro rechnen.

Und ein 59-jähriger LKW-Fahrer aus Lettland fiel den kontrollierenden Beamten wegen deutlichen Atemalkoholgeruchs auf. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 1,05 Promille. Der Fahrer dieses voll beladenen Sattelzuges musste eine Sicherheitsleistung von 1025,- Euro entrichten.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige