Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Land unter auf Fehmarns Feldern
Lokales Ostholstein Land unter auf Fehmarns Feldern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:11 14.03.2018
Fehmarn

Der anhaltend starke Regen zu Wochenbeginn hat die Insel hart getroffen. Auch gestern Morgen standen noch – wie hier bei Puttgarden – viele Flächen unter Wasser. Wenige hundert Meter entfernt musste sogar die Bahnunterführung in Richtung Marienleuchte gesperrt werden. Die Pumpen hatten die Regenflut, die von den Straßen, Gleisen und Feldern herunterkam, nicht mehr bewältigen können. Für den Verkehr in Richtung Marienleuchte wurde daher der Deichverteidigungsweg nach Presen, der sonst durch eine Schranke geschlossen ist, geöffnet. Für das Abpumpen ist die Deutsche Bahn zuständig.

Ende 2010 hatte es hinterher Streit zwischen der DB sowie Feuerwehr und THW über die Abrechnung des Einsatzes gegeben. Aber auch so hatte die Feuerwehr auf der Insel gut zu tun, um vollgelaufene Keller abzupumpen oder Sandsäcke gegen die Wassermassen auszulegen. FOTO/TEXT: SCHWENNSEN

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schon ihr Name verrät: Die Lesehalle in Petersdorf ist ein Relikt aus den Anfängen des Tourismus auf der Insel. Urlauber, die sich bei Schlechtwetter zum Bücherschmökern hierher zurückziehen, sind rar geworden. Künftig möchte die Feuerwehr Petersdorf das Gebäude nutzen.

14.03.2018

Etwa 210 Flüchtlinge leben in Eutin in städtischem oder angemietetem Wohnraum. Die vier Flüchtlingsbetreuer, die sich um sie kümmern, sind an ihre Grenzen geraten. Der Hauptausschuss beschloss daher am Dienstag einstimmig, eine zusätzliche Stelle freizugeben.

14.03.2018

Der Haushalt der Stadt Eutin für das Jahr 2018 ist von der Kommunalaufsicht gebilligt worden – allerdings mit Einschränkungen. Das teilte Bürgermeister Carsten Behnk dem Hauptausschuss mit. Von den beabsichtigten 6,5 Millionen Euro an Krediten ist vorerst nur ein Teilbetrag genehmigt worden.

14.03.2018