Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Landes-CDU fordert Machtwort gegen Hagedorns Wählertäuschung
Lokales Ostholstein Landes-CDU fordert Machtwort gegen Hagedorns Wählertäuschung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:18 03.09.2013

Die CDU-Landtagsfraktion fordert SPD-Fraktionschef Ralf Stegner und Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) auf, für ein Ende der Wählertäuschung in Ostholstein zu sorgen. Anlass sind Aussagen der ostholsteinischen Bundestagsabgeordneten Bettina Hagedorn (SPD) zur festen Beltquerung. Sie hatte damit geworben, eine „Zweitstimme für die SPD ist eine Stimme gegen die feste Fehmarnbeltquerung“.

„So geht es nicht. Die Schleswig- Holsteiner haben ein Recht darauf, eine eindeutige Positionierung der Landes-SPD in dieser Frage zu erhalten“, fordert die CDU. Die Zweitstimme sei die Stimme für die Liste einer Partei. Wenn Hagedorn also behaupte, eine Zweitstimme für die SPD sei eine Stimme gegen die Fehmarnbeltquerung, dann müsse ihre Ablehnung durch den gesamten Landesverband getragen werden. Albig habe sich hingegen wiederholt für die Querung stark gemacht. Nur sei er gefragt, für Klarheit zu sorgen.„Alles andere wäre Wählertäuschung“, so der CDU-Landesvorsitzende Reimer Böge. Die Dänen und auch die Menschen im Land hätten das Recht auf diese Klarstellung.

hm

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem Unfall auf der A 1 ist in der Nacht zu gestern ein Sattelzug durch die Leitplanke auf die Gegenfahrbahn „geschossen“ und im Graben gelandet. Verletzt wurde niemand.

03.09.2013

Bisher war in Heiligenhafen Lösung mit Glaswand im Gespräch — nun schlichtere Variante.

03.09.2013

CISMAR» Jan Kollwitz, Bäderstraße 23: tgl. 11.00-18.00 nach Anmeldung ☎043 66/614

Werkstatt-Galerie Elke Tittelbach, ...

03.09.2013
Anzeige