Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Landesgartenschau in Eutin: Skeptiker überzeugt
Lokales Ostholstein Landesgartenschau in Eutin: Skeptiker überzeugt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:56 28.04.2016
Martina Karg (v. l.), Jürgen Muxfeldt und Anja Henning als „Sommergäste“ in einem der Kulturgärten. Bei Schriftsteller Maxim Gorki waren die „Sommergäste“ schwermütig, die LN-Leser sind eher beschwingt.
Anzeige
Eutin

Das Urteil der drei LN-Leser, die einen Exklusiv-Rundgang über das Gartenschau-Gelände gewonnen hatten und ihn gestern Nachmittag absolvierten, wird die LGS-Macher freuen: Martina Karg (Eutin), Anja Henning (Oldenburg) und Jürgen Muxfeldt (Ahrensbök) waren rundum begeistert. Dabei hatten beide Frauen eine gewisse Skepsis gegenüber der Gartenschau zugegeben.

Zur Galerie
Drei LN-Leser sahen sich gestern vorab auf dem LGS-Gelände um — Heute um 9 Uhr wird die Schau eröffnet.

„Ich fand Eutin vorher schon schön“, sagte Anja Henning (50), die zweifelte, „ob die Veränderungen sein mussten“. Martina Karg (49) haderte vor allem mit der umgestalteten Stadtbucht: „Aber vielleicht überzeugt mich der Besuch ja heute.“ Beide waren nach eineinhalb Stunden sehr angetan, Jürgen Muxfeldt (64) sowieso: „Meine Frau und ich sind Fans von Gartenschauen.“

Er sei in Schleswig und Norderstedt gewesen, auch in Brandenburg und Hamburg-Wilhelmsburg: „Es ist immer toll. Und in den Blumen steckt ja ein Vermögen!“ Dass man das Gelände in Eutin zwischendurch für einen Bummel in der Stadt verlassen und seinen Besuch auf der LGS hinterher fortsetzen könne, begrüßte Muxfeldt. „Sie bekommen einen Stempel, und dann ist das kein Problem“, versicherte Stadtmanagerin Kerstin Stein-Schmidt, die die LN-Leser gemeinsam mit Martina Janke-Hansen begleitete. Die LN-Lokalchefin hatte für das Gewinner-Trio auch noch eine kleine Überraschung parat:

Briefmarken-Sätze der von NordBrief herausgegebenen Sondermarken zur Landesgartenschau.

Ins Schwärmen gerieten die drei LN-Leser auf dem Bauhofareal: Auf die wiederhergerichteten Torhäuser sei die Stadt auch sehr stolz, so Kerstin Stein-Schmidt. Kulturgärten, Küchengarten, Schlossgarten — Anja Henning und Jürgen Muxfeldt zückten immer wieder die Kamera. „2009 habe ich Freunde in Schwerin besucht und mit ihnen die dortige Bundesgartenschau. Da haben sie ordentlich mit ihrem Schloss geprahlt“, erzählte Anja Henning. „Bald kommen sie mich besuchen, und dann werde ich mal auftrumpfen.“ Martina Karg hat sich trotz ihrer Skepsis eine Dauerkarte für die LGS gekauft.

„Wir werden mit einer Gruppe von Freunden immer mal herkommen. Vielleicht freunde ich mich ja auch noch mit der neuen Stadtbucht an.“ ben

Das heutige Programm

9 Uhr: Haupteingang, Zerschneiden des grünen Bandes mit Bürgermeister Klaus-Dieter Schulz, den LGS-Geschäftsführern Martins Klehs und Bernd Rubelt sowie der Schornsteinfegerinnung

10 Uhr: Spitzensport trifft Spitzengärten — Eröffnung der Hausgärten, des Treffpunktes Grün sowie der Gärten der Erinnerung. Gast ist Rune Dahmke, Handball-Europameister aus Kiel

13 Uhr: Eröffnung der Landwiese mit 150 Landfrauen-Bienen und Marga Trede (Präsidentin Landfrauen Verband SH)

14 Uhr: Eröffnung der Blumenkastensaison im Bauhofareal mit dem Gartenbauverband Nord

15 Uhr: Eröffnung der Aco-Kulturgärten mit Iver Ahlmann, Geschäftsführer der Aco-Gruppe

18.30 Uhr: „Max and Friends“ mit Volkan Baydar auf der Hauptbühne am Schloss

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Ostholstein Ratekau/Timmendorfer Strand - Bienen-Freunde: Wer macht das Rennen?

Ratekau und Timmendorfer Strand stehen im Finale des Wettbewerbs „Bienenfreundlichste Kommune Schleswig-Holsteins“ des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND). Nun nahm die Jury die Gemeinden unter die Lupe.

28.04.2016

Ein Wolf in Pansdorf? Eine Frau will gestern früh auf dem sogenannten „Blumenhof“- Gelände ein „riesengroßes“ Tier gesehen haben, das sie als Wolf identifizierte.

27.04.2016

 Auf Gut Rothensande wird beim Umbau zum Ferienhof alles erneuert. Für die Eröffnung wird das Jahr 2018 angepeilt.

28.04.2016
Anzeige