Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Landfrauen stiften neue Erntekrone für die Tewskate
Lokales Ostholstein Landfrauen stiften neue Erntekrone für die Tewskate
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:16 02.09.2013
Die Krone ist ein Schwergewicht, wie Egbert Rüdiger Lamb, Karin und Kathrin Soost mit Karla, Susanne Thede und Beate Osterkamp beim Aufhängen feststellten. Quelle: Foto: Benthien

Die Tewskate in Malente ist für den Bauernmarkt am kommenden Wochenende, 7./8. September, schon geschmückt: Neben Mettwürsten und Schinken hängt in der Diele der ältesten Räucherkate Ostholsteins jetzt auch wieder eine Erntekrone von der Decke. Der Landfrauenverein Malente hat sie gestiftet.

Traditionell werden Roggen-, Gersten-, Weizen- und Haferähren gebunden und mit breiten Bändern in den Landesfarben verziert — daran haben sich auch Karin und Kathrin Soost, Beate Osterkamp und Susanne Thede, Vorsitzende der Landfrauen, gehalten. Rund fünf Stunden haben sie an der Krone gearbeitet, die ein ordentliches Gewicht hat, wie Egbert Rüdiger Lamb beim Aufhängen feststellte.

Die Tewskate in der Sebastian- Kneipp-Straße besaß schon früher eine Erntekrone, die ihr ebenfalls von den Landfrauen angefertigt und geschenkt worden war. Sie habe allerdings schon reichlich gerupft ausgesehen und sei wohl so um die 15 Jahre alt gewesen, erinnerten sich einige Damen. Als die Krone in der Weihnachtszeit vor zwei Jahren von der Decke abgenommen worden war, weil sie nicht recht in das Bild der Krippendekoration passte, machten ihr im Nebenraum die Mäuse den Garaus. Anlässlich des Bauernmarktes 2012 kam bei den Landfrauen dann die Idee auf, eine neue Erntekrone zu binden, was nun umgesetzt wurde. „Wir hoffen, dass jeder, der hier hereinkommt, seine Freude an ihr hat“, äußerte die Vorsitzende der Landfrauen, Susanne Thede, bei einem kleinen Umtrunk gemeinsam mit dem Heimat- und Verschönerungsverein. ben

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für 360 000 Euro kauft die Stadt das denkmalgeschützte Bahnhofsgebäude.

02.09.2013

Wer am Luisenweg am Kellersee oder vom Großen Eutiner See aus am Hundeplatz vorbei Richtung Sibbersdorf spaziert, läuft oder radelt, mag sich wundern: Im Wald sind Schotterwege und größere Flächen, ...

02.09.2013

Nach der Sommerpause öffnet am heutigen Dienstag um 15.30 Uhr der Kulturbund Eutin im Kommunalen Kino „Binchen“ wieder sein Kinocafé, in dem bei Kaffee und Kuchen Filme von früher gezeigt werden.

02.09.2013
Anzeige