Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Leerrohre für schnelles Internet
Lokales Ostholstein Leerrohre für schnelles Internet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:10 30.10.2013

Mit einer Anfrage der Sana Kliniken hatte sich jetzt der Hauptausschuss in Grömitz zu befassen: Die Klinik hatte die Kommune angeschrieben, um mögliche Zuschüsse zu den immens hohen Beiträgen für Hebammen zu erbitten. Die Anhebung der Haftpflichtversicherungs-Prämie quält die Geburtshelferinnen — bis zu 5000 Euro müsste jede Hebamme jetzt pro Jahr zahlen, erklärt der Ausschussvorsitzende Manfred Pundt. Zum Vergleich: Früher seien es 250 Euro gewesen. Doch der Ausschuss lehnte nach „heißer Diskussion“ ab. Es könne nicht Aufgabe der Kommune sein, einzelne Berufszweige finanziell zu unterstützen, hieß es zur Begründung.

Einstimmig ging dies über die Bühne: Überall wo in der Gemeinde zurzeit gebaut und dabei der Boden aufgerissen wird, sollen sogleich Leerrohre für Glasfaserkabel verlegt werden. Das spare immense Kosten, sagt Pundt, und hat dabei das schnelle Internet im Sinn. Kürzlich hatte ein Zufall den Riepsdorfern kostenlose Leitungen beschert: Die Telekom musste auf dem Weg von Lensahn in die Gemeinde eine Leitung erneuern; nun surfen viele Bewohner fix im Netz und der Bürgermeister freut sich über eingesparte 300 000 Euro.

Ebenso fix beschlossen: Die Bepflanzung um das Cap-Arcona-Ehrenmal muss aufgefrischt werden. Das geschieht noch vor dem Volkstrauertag, der am 17. November ist. Mitarbeiter vom Bauhof werden bis dahin die Hecke aus Lebensbäumen neu gestalten. Das kostet die Gemeinde 3500 Euro.

ks

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige