Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Leerstand in Eutin: Peterstraße das große Sorgenkind
Lokales Ostholstein Leerstand in Eutin: Peterstraße das große Sorgenkind
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:16 09.12.2015

Zwölf Prozent aller Geschäftsräume in Eutin stehen leer. Das berichtete am Dienstag Stadtmanagerin Kerstin Stein-Schmidt dem Hauptausschuss. Hauptsorgenkind der Innenstadt sei nach wie vor die Peterstraße.

Für das Haus Nummer 7 (ehemals Ihrplatz und Penny) gebe es aber neue Hoffnung. Die Immobilie sei aus dem Insolvenzverfahren heraus und habe einen neuen Eigentümer, mit dem zügig das Gespräch gesucht werden solle, sagte Stein-Schmidt. Als Ursachen für die Leerstände in Eutin nannte sie verändertes Kaufverhalten der Kunden (online-Bestellungen nähmen immer mehr zu), die demografische Entwicklung, ein nicht zeitgemäßes Angebot und nicht marktgerechte Immobilien.

Mit erfreulicheren Nachrichten wartete LGS-Geschäftsführer Martin Klehs auf: Gutscheine mit eingerechnet, seien mittlerweile über 4500 Dauerkarten für die Landesgartenschau verkauft worden.

Zudem hätten sich am vergangenen Wochenende 77 Personen als ehrenamtliche Helfer zu einer Veranstaltung im Bauamt und auf dem LGS-Gelände eingefunden. Sie wollen zwischen dem 28. April und 3. Oktober unter anderem in den Bereichen Besucherservice, Künstlerbetreuung, Geländepflege oder auch im Info-Pavillon tätig sein. Eine weitere Veranstaltung solle im Januar folgen, sagte Klehs.

ben

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kreisbibliothek zeigt Illustrationen und Reiseskizzen von Brigitte Richartz.

09.12.2015

Ausschussmehrheit empfiehlt Bockhorner Klinker.

09.12.2015

Bäume an der B 76 sind abgeholzt — Sumpfiger Untergrund wird ausgetauscht.

09.12.2015
Anzeige