Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Leichenfund auf Fehmarn: Keine Hinweise auf ein Gewaltverbrechen
Lokales Ostholstein Leichenfund auf Fehmarn: Keine Hinweise auf ein Gewaltverbrechen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:15 25.10.2013
Burg a. F

An der stark verwesten Männerleiche, die am Mittwoch in Burg auf Fehmarn gefunden wurde, sind keine Hinweise auf ein Gewaltverbrechen festgestellt worden. Das teilte die Polizei gestern nach der Obduktion des Toten mit. Passanten hatten die Leiche an einem Teich nahe einem Wäldchen an der Mühlenstraße gefunden.

Die Lübecker Staatsanwaltschaft hatte eine Obduktion angeordnet. Die Todesursache ist jedoch auch nach dieser Untersuchung noch unklar. Bei der Identifizierung des Mannes ist die Polizei aber einen großen Schritt weitergekommen. In der Kleidung des Toten steckte ein Ausweis. Abschließend beendet ist die Identifizierung nach Polizeiangaben aber noch nicht.

Die Ermittlungen führt die Kriminalpolizeiaußenstelle Oldenburg, Tel. 043 61/105 50.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Manfred und Jürgen Charchulla, die legendären Surf-Twins von der Insel Fehmarn, kämpfen seit 30 Jahren für das Projekt. Es gibt viele prominente Fürsprecher — vielleicht sogar die Bundeskanzlerin Angela Merkel?

25.10.2013

Die Polizei untersucht jetzt, ob es einen Zusammenhang zwischen den Taten gibt.

25.10.2013

Drei Teams aus Ostholstein legten das Sportabzeichen ab — und gewannen dafür Preise.

25.10.2013
Anzeige