Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Lesefutter für die Kleinsten im Bücherbus
Lokales Ostholstein Lesefutter für die Kleinsten im Bücherbus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:10 16.07.2015
Im Namen von zwei Stiftungen sah sich Manfred Rath im Bus um. Fahrbücherei-Leiterin Tabea Mau (r.) begrüßte dort Kinder und Betreuerinnen aus dem Waldkindergarten Pansdorf. Quelle: Christina Düvell-Veen
Pansdorf

Die „Fuchsis“ aus dem Waldkindergarten in Pansdorf können es kaum erwarten. Bald werden die „Großen“ auch lesen können, denn in wenigen Wochen haben sie ihren ersten Schultag. Gestern kamen sie noch einmal in die Fahrbücherei des Kreises Ostholstein, um sich dort Bilderbücher anzusehen. „Star Wars“, „Bibi Blocksberg“ und alle Bücher, in denen Tiere eine Rolle spielen, sind die Favoriten der Kinder.

In den riesigen Bus gestiegen war auch Manfred Rath von der Bürger-Stiftung Ostholstein. Er vertrat auch die Sparkassen-Kulturstiftung Ostholstein. Durch die finanzielle Unterstützung der beiden Einrichtungen wurden in diesem Jahr bereits 150 neue Medien für den Bücherbus gekauft. Die Stiftungen finanzierten sie mit jeweils 1500 Euro.

Tabea Mau, Leiterin der Fahrbücherei 14 im Kreis Ostholstein, dankte für die finanzielle, aber auch ideelle Unterstützung und berichtete: „Die langjährige Förderpartnerschaft zwischen Fahrbücherei und den beiden Stiftungen ermöglicht der mobilen Bibliothek seit 2011 zusätzliche Investitionen sowie die Realisierung innovativer Projekte.“

So verhalf die Bürgerstiftung dem Bücherbus vor zwei Jahren beispielsweise zu einem attraktiven, neuen Heckdesign. 2015 wurden von dem zusätzlichen Geld hauptsächlich Jugendromane gekauft. „Wir haben einen festen Medienetat, von dem wir wöchentlich neue Medien einkaufen, um Leserwünsche zeitnah zu erfüllen und Bestseller stets kurz nach Erscheinen vorhalten zu können. Die finanziellen Mittel der Stiftungen helfen uns jedoch, regelmäßig große Bestandslücken im Kinder- und Jugendbereich aufzufüllen“, erklärte Tabea Mau, und weiter: „So haben wir im vergangenen Jahr unter anderem die Buchreihen ,Das magische Baumhaus‘ und ,Sternenschweif‘ komplementiert.“

In diesem Jahr wurden nicht nur zahlreiche Romane für jugendliche Leser gekauft, sondern auch wieder viele Bücher für Erstleser und solche, die es noch werden wollen. Für Kleinkinder wurde der Märchenbestand aufgefrischt sowie einige neue Gute-Nacht-Geschichten im Pappbilderbuch-Format erworben.

Neben neuem Lesefutter war es für die Bibliothekarin Tabea Mau aber auch besonders wichtig, auch Informationsmaterial rund ums Lesen, Vorlesen und die Mediennutzung von Kindern im Allgemeinen zu erwerben: „Ohne die Geldspende hätten wir dieses Informationsmaterial nicht in dem Umfang bereitstellen können, um alle Kinder unserer Leserschaft zu versorgen. Geschweige denn, es den Kindern aller 25 Kindertagesstätten, die wir regelmäßig ansteuern, zur Verfügung stellen können.“

Der Haltepunkt am Waldkindergarten in Pansdorf wurde auf Wunsch der Kindergartenleitung 2015 in den Fahrplan der Fahrbücherei integriert. Seit sechs Monaten besuchen die Kinder des Waldkindergartens regelmäßig den Bücherbus, um sich dort immer wieder neue Bilderbücher auszuleihen.

Manfred Rath dazu: „Ich freue mich sehr darüber, dass es dem Team vom Bücherbus gelingt, die Abdeckung des Kreisgebietes zu verstärken. Hoffentlich können noch viele Gemeinden für die Teilnahme gewonnen werden.“

• Der Bücherbus steuert 132 Haltepunkte im Kreisgebiet an. Die aktuellen Haltezeiten sind im Internet veröffentlicht unter www.fahrbuecherei14.de.

„Onleihe“ in den Ferien
Die Mitarbeiter der Fahrbücherei haben auch mal Urlaub. Daher gibt es eine vierwöchige Sommerpause für den Bus. Er steht in seiner Garage von Montag, 20. Juli, bis Sonntag, 16. August. In dieser Zeit steht den Fahrbücherei-Lesern der Internet-Service „Onleihe — zwischen den Meeren“ zur Verfügung. Dort können rund um die Uhr E-Books und weitere E-Medien per Mausklick entliehen werden.

Christina Düvell-Veen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schüler der „Schule an den Auewiesen“ erarbeiteten rund 3800 Euro.

16.07.2015

Buntes Programm an drei Tagen mit viel Musik, Großem Zapfenstreich und Königsproklamation.

16.07.2015

Gemeindevertretung am Mittwoch: Bürger sind besorgt wegen Windpark Sipsdorf.

16.07.2015