Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Lions-Hilfe für Notruf und Hospizinitiative
Lokales Ostholstein Lions-Hilfe für Notruf und Hospizinitiative
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:07 19.10.2015
Detlev Küfe wählte — klar — den Löwen, Brigitte Maas ihren Liebling, ein Schaf, Hans Rech einen Drachen, Carla Schneider eine Eule: Diese Handpuppen kommen bei der Kindertrauerarbeit zum Einsatz und können dank der Lions-Spende finanziert werden. Quelle: Benthien
Eutin

Schon vor dem diesjährigen Stadtfest hatte der Lions-Club Eutin angekündigt, mit dem Erlös seines beliebten Weindorfes die Hospizinitiative Eutin und den Frauennotruf Ostholstein unterstützen zu wollen. „Das hat uns spürbar mehr Publikum beschert, und wir haben uns sehr gefreut, dass viele Gäste sich eingehend nach beiden Einrichtungen erkundigt und ihre Flyer mitgenommen haben“, berichtete Lions-Präsident Detlev Küfe. Der Publikumszustrom habe dem Club auch deutlich höhere Einnahmen beschert: „Wir hatten netto 1200 Euro mehr als in den vergangenen Jahren“, sagte Küfe bei einem Treffen mit Vertreterinnen beider Einrichtungen. Diese werden davon profitieren: Jeweils 2000 Euro spendet der Lions Club Eutin ihnen für ihre Arbeit.

„Dass es eine so große Summe werden würde, hätte ich nicht gedacht“, sagte die gerade erneut gewählte Vorsitzende der Hospizinitiative, Brigitte Maas, beglückt. Ihr Verein könne damit die Kinder- und Jugendtrauerarbeit finanzieren und ausstatten. „Wir haben beispielsweise schon Handpuppen angeschafft, mit denen die Kinder Erlebtes spielerisch verarbeiten. Auch mit Hilfe von Malutensilien sollen sie gestalten und darstellen, ein wichtiger Aspekt in der Trauerarbeit.“

Ebenso wie Brigitte Maas dankte Carla Schneider vom Frauennotruf den Lions-Mitgliedern und ihren Frauen, die beim Weindorf unermüdlich Kaffee ausschenken, Kuchen und Käsespieße verkaufen. „Wir werden einen Teil des Geldes für die Ausrichtung eines Fachtages am 16. Januar zum Thema ,Häusliche Gewalt — Konsequenzen für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen‘ verwenden“, führte sie aus.

„Dank dieser Spende können wir einen namhaften Referenten einladen.“ Die Fachtagung richte sich an Mitarbeiter von Jugendämtern und Beratungsstellen. Ebenso solle Geld für Prävention an Schulen, Thema auch hier häusliche Gewalt, eingesetzt werden. „Davon können wir Arbeitsmittel bezahlen“, erläuterte Carla Schneider dem Lions-Präsidenten.

Weitere Finanzhilfen sind in Sichtweite: Detlev Küfe versprach der Hospizinitiative und dem Frauennotruf die Einnahmen aus der Weihnachtslotterie des Clubs. ben

Brigitte Maas bleibt weiter Vorsitzende
Bei den Vorstandswahlen der Hospizinitiative Eutin bestätigten die 30 Anwesenden (der Verein zählt 250 Mitglieder) ihre langjährige Vorsitzende Brigitte Maas und ihren Stellvertreter Hans Rech einstimmig.



Schatzmeisterin ist nun offiziell die ebenfalls einstimmig gewählte, seit August kommissarisch amtierende Susanne Bötticher-Meyners. Sie löst Ilka Lembcke ab, die krankheitsbedingt ihre Tätigkeit abgeben musste.



Der Verein hat 53 aktive Begleiter. Er veranstaltet monatlich Supervisionen und Gruppenabende für alle Hospizbegleiter. Viermal hat er in diesem Jahr zu Hospizgesprächen — Vorträgen mit Diskussion — eingeladen.
„Wir haben uns sehr gefreut, dass sich viele Gäste nach den Einrichtungen erkundigt haben.“
Lions-Präsident Detlev Küfe

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!