Fehmarn . Heute gegen 13.20 Uhr kam es zu einem schweren Verkehrsunfall auf der E47 auf Fehmarn. In Höhe Landkirchen kam aus bisher ungeklärter Ursache ein Lkw in Fahrtrichtung Süden in den Gegenverkehr. Am Unfall beteiligt waren noch ein weiterer Laster und drei Autos.

Der vermutliche Unfallverursacher wurde schwer verletzt in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr Burg mit schwerem Gerät befreit werden. Nach 40 Minuten war diese schwierige Aufgabe geschafft und der Patient konnte dem Notarzt übergeben werden. Die anderen Unfallbeteiligten wurden nur leicht verletzt.

An der Rettungsaktion waren die Freiwillige Feuerwehr Burg mit 27 Hilfskräften, drei Rettungswagen, ein Notarzt und der Rettungshubschrauber "Christoph 12" beteiligt. Die Unfallursache und die Schadenshöhe sind noch unbekannt. Die Aufräumarbeiten dauerten bis zum Abend an.

Anica Rohde