Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Losglück beim DSA-Wettbewerb
Lokales Ostholstein Losglück beim DSA-Wettbewerb
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:24 25.10.2013
Die Mädels vom Polizeisportverein Eutin freuen sich über 500 Euro. Quelle: wei
Lensahn

Der Landessportverband Schleswig-Holstein (LSV) hatte zum Wettbewerb „Mein Team macht das Sportabzeichen — mein Team hat das Sportabzeichen“ aufgerufen. Mannschaften aus allen Sportarten nahmen teil, einzige Bedingung: Mindestens 50 Prozent der gemeldeten Teilnehmer mussten im Jahr 2013 das Deutsche Sportabzeichen (DSA) erwerben, um den Sprung in die Preisverlosung zu schaffen. 63 Teams beteiligten sich landesweit. Gestern war es dann so weit, die drei ausgelosten Gewinnermannschaften aus Ostholstein durften ihre Preise entgegennehmen.

Über je einen Scheck in Höhe von 500 Euro, ein T-Shirt für jedes Mannschaftsmitglied sowie das kostenlose DSA-Abzeichen freuten sich die C-Jugend des RSV Landkirchen, von den 24 Mannschaftsmitgliedern im Alter von 14 bis 15 Jahren erwarben 23 das DSA. Auch die „Gymnastikabteilung 50 plus“ des TSV Fissau hatte Grund zur Freude. Gleich acht Mannschaftsmitglieder im Alter von 66 bis 74 Jahren bestanden hier das Sportabzeichen — und zwar ausnahmslos mit der Wertungsstufe „Gold“.

Leuchtende Augen hatten auch die acht- bis elfjährigen Mädchen der Gymnastik- und Tanzabteilung des Polizeisportvereins Eutin, als sie den Preis entgegennahmen. Bei ihnen haben alle zehn Teammitglieder ihr DSA auf Anhieb bestanden. Einstimmige Meinung der Mädchen: „Das war total einfach.“

In seiner Eröffungsansprache betonte Heinz Jacobsen, Vizepräsident des Landessportverbands, dass im Kreis Ostholstein eine durchgängig sehr gute Beteiligung und eine hohe Erfüllungsquote beim DSA vorherrsche. Ihn freute es besonders, dass die drei ausgelosten Mannschaften, welche seit 2009 immer unter den Top Ten der DSA-Erfüller seien, nun für ihr Engagement belohnt wurden. In Schleswig-Holstein konnten dank der finanziellen Unterstützung des Deutschen Olympischen SportBundes (DOSB) und des LSV insgesamt 20 Mannschaften ausgezeichnet werden.

wei

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Manfred und Jürgen Charchulla, die legendären Surf-Twins von der Insel Fehmarn, kämpfen seit 30 Jahren für das Projekt. Es gibt viele prominente Fürsprecher — vielleicht sogar die Bundeskanzlerin Angela Merkel?

25.10.2013

Die Polizei untersucht jetzt, ob es einen Zusammenhang zwischen den Taten gibt.

25.10.2013

An der stark verwesten Männerleiche, die am Mittwoch in Burg auf Fehmarn gefunden wurde, sind keine Hinweise auf ein Gewaltverbrechen festgestellt worden.

25.10.2013
Anzeige