Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Luftretter wollen Kindern „Erste Hilfe“ beibringen

Siblin/Ahrensbök Luftretter wollen Kindern „Erste Hilfe“ beibringen

Der Förderverein der „Luftrettung Christoph 12“ will ein Mal- und Arbeitsbuch „Erste Hilfe für Kinder“ herausgegeben. Ahrensböker Kinder erhielten jetzt erste Exemplare.

Voriger Artikel
Dreiste Diebe klauen Kupferkabel - Polizei sucht Zeugen
Nächster Artikel
Beltgegner entsetzt: Land gibt Daten Betroffener an Bahn weiter

Der Notarzt und Vereinsvorsitzende Alexander Kühl zeigt Pia (8) das Cockpit des Rettungshubschraubers.

Quelle: Fotos: Peyronnet

Siblin. Pia will es ganz genau wissen: „Fahrt Ihr da manchmal ‘rein?“, fragt sie und zeigt auf den Hangar. Pia sitzt im Cockpit des Rettungshubschraubers „Christoph 12“

auf dessen Landeplatz in Siblin und fragt Notarzt Alexander Kühl aus.

00010nrk.jpg

Die Klasse 3a der Arnesbokenschule in Ahrensbök erhielt in Siblin die ersten Arbeits- und Malhefte zur „Ersten Hilfe“ für Kinder.

Zur Bildergalerie

Dass Pia mit ihrer Klasse 3a der Ahrensböker Arnesbokenschule einen Ausflug zum Rettungshubschrauber gemacht hat, verdankt sie einem neuen Verein und einer neuen Aktion. Der „Verein der Freunde und Förderer Luftrettung Christoph 12“ möchte gezielt das Erste-Hilfe-Wissen von Kindern stärken. Dafür will er gemeinsam mit dem K-&-L-Verlag aus Detmold das Mal- und Arbeitsbuch „Erste Hilfe für Kinder“ herausgeben. Beim Besuch der Ahrensböker Schulkinder erhielten diese schon vorab die Exemplare der Hamburger Luftretter.

Das Team des Rettungshubschraubers „Christoph 12“ leistet seit 37 Jahren schnelle Hilfe bei Verkehrsunfällen, Herzinfarkten, Asthma-Anfällen, allergischen Reaktionen und anderen Notfällen. Pilot, Arzt und Rettungsassistent — die drei Besatzungsmitglieder des Rettungshubschraubers — wissen aus Erfahrung, dass ein früher Beginn von Erste-Hilfe-Maßnahmen wichtig ist, um die Zeit bis zum Eintreffen der Profis zu überbrücken. „Nur wer weiß, wie er helfen kann, wird dies auch tun, ob als Kind, Jugendlicher oder Erwachsener“, sagt Alexander Kühl, der Vereinsvorsitzende. Das Mal- und Arbeitsbuch soll das richtige Verhalten vermitteln, um bei Notfällen in der Kita, in der Schule oder Zuhause helfen zu können. Die Unterstützung von Sponsoren macht es möglich, das Buch kostenlos an die Grundschulklassen im Einsatzradius von „Christoph 12“ auszugeben.

Der fliegt in einem Umkreis von 50 bis 70 Kilometern um Siblin und darüber hinaus zwischen 1000 und 1300 Einsätze im Jahr. Jeden Tag von 7 Uhr bis zum Sonnenuntergang, das ist im Winter bis 16 Uhr.

Dabei ist es ganz egal, wohin der Hubschrauber gerufen wird. Er findet immer einen Platz zum Landen. „Wir gehen überall runter wo es geht, auch auf Supermarktparkplätzen oder Straßenkreuzungen“, sagt Kühl.

Zweck des Fördervereins ist es nicht, die Luftrettung zu finanzieren, das übernimmt ein Bündnis aus Kreis, Bundesinnenministerium (stellt den Hubschrauber und den Piloten) und Johanniter-Unfallhilfe.

Den Notarzt stellt die Sana-Klinik Eutin. Ziel ist es, die Luftrettung durch „Christoph 12“ dort zu fördern, wo die Finanzierung der Krankenkassen keinen Spielraum mehr zulässt. Außerdem macht er Öffentlichkeitsarbeit, knüpft Kontakte mit Rettungsdienstorganisationen und fördert die Ausbildung in Erster Hilfe, wie eben mit den Arbeitsheften für Kinder. Die interessierten sich aber natürlich weniger für den Verein als für den Hubschrauber, kletterten auf alle Plätze und fragten den drei Besatzungsmitgliedern — an diesem Tag neben Kühl der Pilot Sandro Neumann und der Rettungsassistent René Martini — Löcher in den Bauch.

• Informationen über den Förderverein unter www.christoph12.de

„Nur wer weiß, wie er helfen kann, wird dies auch tun.“
Alexander Kühl,

Vorsitzender

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostholstein
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den November 2017 zu sehen!

Daniel Günther ist offen für einen zusätzlichen Feiertag - welcher Tag sollte es werden?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Windkraft

Eine interaktive Karte mit allen Windkraftanlagen in Ostholstein.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.