Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein „Made in Ostholstein“: Führung durch Sonderausstellung
Lokales Ostholstein „Made in Ostholstein“: Führung durch Sonderausstellung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:20 24.12.2015

Eine Nachmittags-Führung mit Julia Freese durch die aktuelle Sonderausstellung „Made in Ostholstein — Der Grafikdesigner Johann-Ernst Seidel (1920-1973)“ wird am Mittwoch, 30. Dezember, um 15 Uhr im Ostholstein-Museum in Eutin am Schlossplatz 1 angeboten. Die Ausstellung ist dort noch bis zum 31. Dezember zu sehen.

Anhand von ausgewählten Arbeiten wird Julia Freese, die Tochter des Grafikdesigners, den Besuchern das künstlerische Schaffen ihres Vaters, seine Arbeitsweise, seine unterschiedlichen Techniken und Produkte sowie die Besonderheiten in seiner grafischen Gestaltung erläutern. Geboren in Plön, lebte Johann-Ernst Seidel bis zu seinem Tod im Jahr 1973 in Malente. Er gehörte zu Lebzeiten zu den bekanntesten Grafikdesignern im norddeutschen Raum.

Das Museum ist am heutige ersten Weihnachtsfeiertag und am 31. Dezember geschlossen und hat ansonsten derzeit mittwochs bis freitags von 15 bis 17 Uhr sowie sonnabends, sonntags und feiertags von 11 bis 17 Uhr geöffnet. „Museum on demand“ — Einlass auf Klingeln — heißt es außerdem montags bis donnerstags von 11 bis 15 Uhr. Der Eintritt kostet fünf Euro, ermäßigt 2,50 Euro; mehr Infos im Internet unter www.oh-museum.de.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Haus will 2016 auch die Öffnungszeiten erweitern — Jugendstammtisch in der Gemeindepolitik angekommen.

24.12.2015

Auf der B 207 zwischen Burg und Puttgarden hat es gestern früh um 5.20 Uhr einen Unfall mit vier Fahrzeugen gegeben. Ein Schwede wurde schwer verletzt.

24.12.2015

Viele Nationalitäten, viele Religionen: Bewohner der Flüchtlingsunterkunft in Putlos und Helfer feierten gemeinsam — Freiwillige aus der Region haben 700 Geschenke für die Asylsuchenden gepackt.

24.12.2015
Anzeige