Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Männer retten „gefesselten“ Damhirsch
Lokales Ostholstein Männer retten „gefesselten“ Damhirsch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:24 09.09.2013
Anzeige
Wahrendorf

Ungewöhnliche Rettungsaktion in der Gemarkung Wahrendorf zwischen Lensahn und Schönwalde: Ein junger Damhirsch hatte sich mit seinem Geweih in der Stromlitze einer Pferdekoppel verfangen und konnte sich aus eigener Kraft nicht mehr befreien. Der Hirsch war dem Verenden nahe.

Mehrere Helfer unter Führung von Revierjäger Roland Martensen rückten an. Nach einer halben Stunde hatten die fünf Männer das Tier aus seiner schwierigen Situation befreit (Foto).

Über den „vorbildlichen Einsatz“ freute sich der Leiter vom Hegering Lensahn, Roland Mish. Aber: „Diese Situation zeigt mal wieder, dass die mit mobilen Stromlitzen eingezäunten Koppeln öfter kontrolliert werden müssen“, sagte Mish. Gerade jetzt im Herbst, wenn das Vieh in die Stallungen komme, würden an vielen Orten die mobilen Stromlitzen in der Feldflur verbleiben. Sie stellten eine Gefahr für das Wild dar. Eigentümer und zuständige Jäger seien gefordert, diese wichtige Kontrolle wahrzunehmen, fordert Mish. Foto: hfr

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Ferienpark Weissenhäuser Strand hat die Hauptsaison mit einer Rekord- Übernachtungszahl abgeschlossen. Im Juli und August kamen fast 250 000 Gäste an die Hohwachter Bucht.

09.09.2013

Unter knapp 350 Kitern aus 13 Nationen war ein Däne am Sonnabend beim Kitesurf-Spektakel „Coast 2 Coast“ am schnellsten.

09.09.2013

Scharbeutzer Tauchsportzentrum beteiligte sich an internationaler „Beach-Clean-Up-Aktion“.

09.09.2013
Anzeige