Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Malente bekommt freies W-Lan am Kurpark
Lokales Ostholstein Malente bekommt freies W-Lan am Kurpark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:04 04.10.2016
Anzeige
Malente

Freifunk ist eine nicht-kommerzielle Initiative für freie Funknetzwerke. Dabei stellen Privatleute und – wie im Fall Malente – Behörden einen Teil ihres W-Lans für die Allgemeinheit zur Verfügung, ohne dass sie den Schutz für ihr eigenes Netz aufgeben oder für das Nutzerverhalten haftbar gemacht werden können. Dafür ist ein Freifunk-Router mit entsprechender Software nötig.

Christian Breutkreutz von Freifunk hat für Malente ein Konzept entwickelt, wonach zunächst Rathaus und Haus des Kurgastes ans Freifunknetz angeschlossen werden. Dafür hat der Ausschuss jetzt 6600 Euro für die Installationsarbeiten und jährlich 716 Euro Telefongebühren freigegeben. Später sollen die Geschäftsleute in der Bahnhofstraße geworben werden, damit sie ebenfalls dem Freifunk beitreten.

Zunächst wird das freie W-Lan im Haus des Kurgastes, im Kurpark und in der Liegehalle zur Verfügung stehen. So können es auch die Gemeindevertreter während der Sitzungen nutzen.

• Weitere Informationen gibt es unter malente.freifunk.net

sas

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wie schnell aus einer Übung ein Ernstfall werden kann, haben die Teilnehmer eines Mantrailer-Seminars in Niendorf jetzt festgestellt. Die Rettungskräfte mussten sich plötzlich auf die Suche nach einem verloren gegangenen Vierjährigen begeben.

29.09.2016

Heute trifft Orth-Delegation aus Österreich auf Fehmarn ein.

29.09.2016

Helle Aufregung im „Nikolinchen“: Ganz viele erwachsene Besucher inspizierten den evangelischen Kindergarten in Burg.

29.09.2016
Anzeige