Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Malente unter der Lupe
Lokales Ostholstein Malente unter der Lupe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 12.07.2018
Anzeige
Malente

Am Anfang steht eine Bestandsaufnahme des Untersuchungsgebietes, teilt die Gemeinde mit. Es umfasst Teile des Zentralortes entlang der Bahnhofstraße und der Hindenburgallee, aber auch Kliniken und Schulen. Mitarbeiter der Big-Städtebau GmbH werden die Gebäude, den öffentlichen Raum, die Nutzungsstruktur sowie die technische und soziale Infrastruktur erfassen. Ergänzend werden Gespräche mit sogenannten Schlüsselakteuren, also Vertretern von Verwaltung, Politik, Wirtschaft und Vereinen, geführt und öffentliche Informationsveranstaltungen angeboten. Diese werden rechtzeitig angekündigt.

Die Gemeinde informiert die betroffenen Grundeigentümer zusätzlich per Post.

Die Untersuchungen sind eine der Grundlagen für ein integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept.

Dieser Auftrag wurde an die Big-Städtebau GmbH in Kooperation mit der EBP Deutschland GmbH vergeben. Damit ein bestmögliches Ergebnis erzielt wird, bittet die Gemeinde Bewohner und Grundeigentümer, Gewerbetreibende und Akteure um Mitwirkung und Unterstützung.

Auskunft geben in der Gemeindeverwaltung Birgit Boller (E-Mail: birgit.boller@gemeinde-malente.landsh.de, Telefon 04523/99

2022) oder Andreas Kiefer von der Big-Städtebau, (Telefon 040/ 341067831, E-Mail:

a.kiefer@ big-bau.de).

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Weil die Freien Wähler Eutin (FWE) mit ihrem Vorhaben eines Groß-Schulzentrums Am Kleinen See auf dem Weg über Mehrheiten in den städtischen Gremien mehrfach erfolglos war, will sie es jetzt über ein Bürgerbegehren probieren. Monika Obieray, Fraktionsvorsitzende der Grünen: Damit gefährde sie den Schulfrieden in Eutin.

12.07.2018

In die Tourist-Information im Meerhuus in Großenbrode ist am Dienstagabend eingebrochen worden. Wahrscheinlich mit einem Kuhfuß hat sich der oder haben sich die Täter Zutritt durch die Eingangstür verschafft. Allerdings wurde dabei anscheinend nichts entwendet.

12.07.2018

Die Travemünder Künstlerin Sheela Jaensch stellt erstmals in Neustadt aus. Auf Einladung der Ausstellungsgemeinschaft gibt sie ab Sonntag einen umfassenden Einblick in ihr Schaffen. Das Motto lautet „bodytalk“. Viele ihrer Werke zeigen mit Buchstaben verzierte Frauenkörper.

12.07.2018
Anzeige