Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Mann aus Nordfriesland in Jachthafen auf Fehmarn ertrunken
Lokales Ostholstein Mann aus Nordfriesland in Jachthafen auf Fehmarn ertrunken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:20 28.09.2018
Ein Flatterband mit der Aufschrift „Polizeiabsperrung“. Quelle: Patrick Seeger/archiv
Fehmarn

Die Feuerwehr hat in der Nacht zum Freitag einen 69 Jahre alten Mann aus Nordfriesland tot aus dem Hafenbecken von Burgtiefe auf Fehmarn geborgen. Nach bisherigen Erkenntnissen ist der Mann ertrunken, teilte die Polizei am Freitag mit. Zeugen hatten den im Jachthafen treibenden Körper in der Nacht entdeckt und die Polizei verständigt. Nach bisherigen Erkenntnissen ist der Mann im Hafenbecken ertrunken. Die näheren Hintergründe seines Todes stehen noch nicht fest. Hinweise auf Fremdverschulden gibt es bislang nicht.

dpa/lno

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Firma Helden-Catering zieht mit ihrer Zentralküche vom Gelände der Schwartauer Werke nach Stockelsdorf in das Gewerbegebiet am Funkturm. Knapp vier Millionen Euro wurden in die neue Produktionsstätte investiert.

28.09.2018

Die Gemeindevertretung beauftragt die Verwaltung, ein entsprechendes Betriebskonzept zu erarbeiten. Umliegende Hotelgäste frequentieren die bisher kostenlosen Plätze und verärgern die Tagesbesucher

28.09.2018

Die Stadtvertretung Heiligenhafens hat beschlossen, dass die ÖPNV-Haltestelle am Markt bestehen bleiben soll und der Rückbau der Laufbahn am Sportplatz im Lütjenburger Weg gestoppt wird.

28.09.2018