Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein 69-Jähriger im Hafenbecken ertrunken
Lokales Ostholstein 69-Jähriger im Hafenbecken ertrunken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:51 28.09.2018
Die Polizei ermittelt nach dem Tod eines Mannes auf Fehmarn. Quelle: DPA
Fehmarn

Nach dem Tod eines 69-jährigen Mannes auf Fehmarn ermittelt die Kriminalpolizei. Die Leiche wurde in der Nacht zu Freitag aus dem Hafenbecken im Yachthafen Burgtiefe geborgen. Nach Angaben der Polizei sind die Umstände des Todes noch unklar. Es gebe bisher jedoch keine Hinweise auf ein Fremdverschulden.

Der 69-Jährige aus dem Kreis Nordfriesland ist laut Polizei vermutlich ertrunken. Gegen 0.50 Uhr wurden Polizei und Rettungsdienst alarmiert, nachdem Zeugen den leblosen Körper im Wasser entdeckt hatten. Auf Anordnung der Lübecker Staatsanwaltschaft wurde der Leichnam in die Rechtsmedizin gebracht; er soll obduziert werden.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das wird eine aufregende Sache für die Kicker-Knirpse: Am Sonntag sichtet die regionale HSV-Talentgruppe Nord 60 Jungen der Jahrgänge 2010 und 2011 aus dem LN-Gebiet im Eintracht-Stadion in Bad Segeberg.

28.09.2018

Die Arbeitslosenquote ging im Monat September im Kreis Ostholstein um 0,2 Prozentpunkte zum Vormonat und um 0,4 Prozentpunkte zum Vorjahr auf 4,4 Prozent zurück.

28.09.2018

Thilo Santüns übergab das Kommando über den Truppenübungsplatz Nord an Ralf Stachowiak. Oberstleutnant Santüns wechselt nach Bonn. Viele Gäste aus Oldenburg wohnten dem Kommandowechsel bei.

28.09.2018