Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Maritime Tage voller Höhepunkte
Lokales Ostholstein Maritime Tage voller Höhepunkte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:08 21.07.2016
Mit ihrem geballten Fachwissen wollen diese erfahrenen Fischer die Meerestiere mehr in den Mittelpunkt der Fröhlichen Aalwoche in Haffkrug rücken: Kuno Geberbauer (sitzend) sowie Lothar Frehse (hinten, von links), Wilhelm Geberbauer, Wolf-Dieter Brockmann, Eberhard Hering, Uwe Geberbauer und Bodo Willert. Quelle: Christina Düvell-Veen

 Urlauber, aber auch Einheimische sollen mehr erfahren über den Beruf des Fischers, über dessen Fänge und über die Verarbeitung der Meerestiere.

„Der Fisch muss mehr in den Vordergrund gerückt werden“Bodo Willert

Am Sonnabend, 30. Juli, werden sich von 16 bis 18 Uhr auf dem Festgelände am Waldweg die „oolen Fischer“ treffen und ihr Handwerk präsentieren. Sie wollen Reusen und Netze flicken, also spleißen, und werden ihrem Publikum das Knotenmachen lehren. Willert: „Wir zeigen hoffentlich vielen Interessierten, wie frischer, heimischer Fisch sauber gemacht, filetiert und gebraten wird.“ Dabei wollen die Fischer wertvolle Tipps und Geheimnisse verraten.

Zu Beginn der Aalwoche, am Freitag, 29. Juli, stehen Meeresgott Neptun und seine Nixen im Mittelpunkt des Geschehens. Um 16 Uhr werden sie auf der Seebrücke in Haffkrug erwartet. Nachdem es im vergangenen Jahr mächtig gestürmt hat, wird für den Tag ein „hoffentlich ruhiger Seegang“ erwartet. Dann sollen die Meeresbewohner, die in der übrigen Zeit des Jahres in ihrem Kristallpalast leben, mit dem ehemaligen Fischkutter „Dresden“, in Begleitung eines Seenotkreuzers anlanden. Sofern er nicht zum Einsatz gerufen wird, lädt der Seenotkreuzer anschließend zum „Open ship“ ein.

Neptun und sein Gefolge werden derweil im Festzelt erwartet. Dort überreichen sie dann drei Persönlichkeiten die Aalritterorden. Wer das sein wird, ist wie immer eines der am besten gehüteten Geheimnisse an der Ostseeküste. Ab 18 Uhr singt ein Shanty-Chor, und ab 20 Uhr tritt die Haffkruger Gruppe „Timmerhorst“ während der „Fröhlichen Sierksdorfer Fischerparty“ auf. Gegen 21 Uhr wird dann die neue Aalprinzessin gekürt.

Am Sonnabend, 30. Juli, gibt es ab 10 Uhr im Festzelt kostenlose Fischproben. Zum Aalfrühstück werden auf Wunsch, nach dem Erfolg des Vorjahres, frisch geräucherte Aale zum Selbstkostenpreis für Fischliebhaber angeboten.

Auf dem Festplatz bieten die Organisatoren in diesem Jahr einige zusätzliche Aktivitäten an. Neben den bekannten Schaustellern und Essensständen mit reichlich Fisch wird ein maritime Flohmarkt aufgebaut. Neu ist auch die evangelische Sommerkirche. Sie lädt zwischen 14 bis 16 Uhr in eine kreativen Werkstatt ein. Von 15 Uhr an führt Lothar Frehse über den Fischereilehrpfad. Treffpunkt ist auf dem Seebrückenvorplatz. Ab 18 Uhr tritt erneut ein Shanty-Chor auf, um 20 Uhr startet die Haffkruger Ostsee-Nacht mit DJ Peter Meier.

Am Sonntag, 31. Juli, werden die Einwohner und Gäste aus Sierksdorf und Haffkrug ab 8 Uhr durch zwei Spielmannszüge geweckt. Um 14 Uhr setzt sich am Festplatz ein großer Festumzug in Bewegung.

Willert: „Dazu freut sich der Fischereiverein auf viele geschmückte Häuser entlang des Festumzugsweges.“ Nach dem Umzug präsentieren sich alle Spielmannszüge noch einmal im Festzelt. Danach steht um 18 Uhr erneut ein Shanty-Chor auf dem Programm. Ab 20 Uhr erfolgen die Prämierung des schönsten Umzugswagens und des schönsten Häuserschmucks. Ab 20 Uhr steigt die „Maritime Aalwochen-Party“ mit DJ Torsten Medloff. Höhepunkt wird gegen 21.30 Uhr die Krönung des Aalkönigspaares 2016/2017 sein. Aus gesundheitlichen Gründen haben Marita und Michael Dietz, Aalkönigspaar 2015/2016, ihr Amt kurzfristig abgegeben. Dazu Fischerei-Vereinsvorsitzender Willert: „Spontan und dankenswerter Weise hat sich das vorherige Königspaar Martina und Bernd Wolter bereiterklärt, die Regentschaft bis zur Krönung des neuen Aalkönigspaares zu übernehmen.“

 Christina Düvell-Veen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige