Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Markant in Grömitz schließt: Mitarbeiter wurden gekündigt
Lokales Ostholstein Markant in Grömitz schließt: Mitarbeiter wurden gekündigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:22 19.09.2013
Der Supermarkt ist vielen Grömitzern unter dem Namen „Timm-Schneider“ bekannt. Quelle: Fotos: Rosenkötter
Anzeige
Grömitz

Die Regale sind gefüllt. Mitarbeiter in roten Hemden kassieren. Kunden kaufen fleißig ein. Nudeln — die aus der Werbung — werden zu einem besonderen Preis angeboten.

Alles sieht aus wie immer im Markant-Supermarkt in Grömitz. Was viele Käufer nicht wissen, zum 31. März 2014 schließt der Markt. Die Mitarbeiter haben ihre Kündigung bereits erhalten, sollen aber möglichst neue Arbeitsverträge bei anderen Märkten erhalten.

„Die 16 Festangestellten wurden informiert. Zwei Drittel von ihnen konnten bereits auf andere Märkte umverteilt werden, mit den anderen führen wir noch Gespräche“, teilte Bärbel Hammer, Unternehmenssprecherin der Markant Nordwest Handels-GmbH & Co. KG, gestern den LN mit. Die Angestellten, mit denen man sich geeinigt habe, würden in Zukunft unter anderem bei Famila und Markant in Lübeck und Malente untergebracht. „Die Schließung wird für die Mitarbeiter gewiss nicht negativ ausgehen. Teilweise werden sie bald sukzessive ihren Arbeitsplatz wechseln“, erklärt Hammer.

Dass der Supermarkt schließen muss, sei aus Markant-Sicht nicht gewollt. Bärbel Hammer betonte, der Markt sei rentabel. „Wir müssen am 31. März 2014 raus. Dann endet der Mietvertrag, den wir verlängern wollten. Es konnte jedoch keine Einigung mit dem Vermieter erzielt werden.“ Entscheidend sei die Höhe der Miete gewesen.

Was aus dem Gebäude in Zukunft wird, ist noch unklar. Fest steht jedoch, dass die Post-Agentur den Menschen in Grömitz erhalten bleibt. Dies berichtete Bürgermeister Mark Burmeister (parteilos). „Sie wird künftig im Blumenhaus Thiel zu finden sein. Das ist für uns ganz wichtig.“ Sowohl das Blumenhaus, welches bislang direkt neben dem Markt zu finden ist, als auch die Post werden bereits ab dem 1. Oktober neue Räume an der Christian-Westphal-Straße/Ecke Kirchenstraße beziehen. Burmeister hofft, dass schnell ein Nutzer für das Markant-Gebäude gefunden wird. „Der Bebauungsplan lässt verschiedene Sachen zu. Wir hoffen aufgrund der Räumlichkeiten auf eine gewerbliche Nutzung.“ Zudem betont er, dass mit Penny und Netto in unmittelbarer Nähe ausreichend Supermärkte vorhanden seien — zumindestens für den Winter.

Was im Sommer ist, bleibt abzuwarten. Da seien bis zu 33 000 Menschen im Ort.

Sebastian Rosenkötter

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gemeinde will über einen Bebauungsplan Einfluss auf die Anlagen nehmen.

18.09.2013

Ostholstein — Zum Weltkindertag am morgigen Freitag organisiert der Kinderschutzbund Ostholstein in Zusammenarbeit mit verschiedenen Institutionen viele Kinderfeste im Kreis.

18.09.2013

Es ist sechs Jahre her, dass Lindita Arapi mit ihrem lyrischen Debut „Am Meer, nachts“ die Literaturfreunde in Cismar begeisterte.

18.09.2013
Anzeige