Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Martinskonzert mit Liedern aus und über Afrika
Lokales Ostholstein Martinskonzert mit Liedern aus und über Afrika
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:19 19.10.2016
Die zehn Mitglieder von „Kammerpop“ sind fast alle Berufsmusiker und stehen für ganz unterschiedliche Stilrichtungen. Quelle: hfr
Anzeige
Ratekau

Der gemeinnützige Förderverein „Freunde der Ratekauer Kirche“ feiert in diesem Jahr sein 30-jähriges Bestehen. Nach dem Neujahrs- und dem Jubiläumskonzert folgt nun das Martinskonzert. Es erklingt am Sonntag, 6. November, ab 18 Uhr in der Feldsteinkirche in Ratekau.

Unter dem Motto: „Gimme Hope, Jo’anna – Lieder aus und über Afrika“ stehen traditionelle afrikanische Musik, Afro-Pop und bekannte Hits aus dem Musical „König der Löwen“ auf dem Programm. Präsentiert werden sie von zwei Sängerinnen und einem kleinen Orchester.

Das ist das Ensemble „Kammerpop“ um den Reinfelder Pianisten Sven Rieper. Der Titelsong des Konzerts ist Eddie Grants „Gimme Hope, Jo’anna“, die fröhlich-frisch zu einer weltweit gesungenen Hymne gegen das südafrikanische Regime avancierte und quasi als Soundtrack zum Untergang der Apartheid-Ära diente.

Die Künstler präsentieren traditionelle Musik auf klassischen Instrumenten. Wenn Sängerin Monique Wengler als Löwenkönigin eindrucksvoll über die Bühne wirbelt und Lara-Sophie Scheffler mit stimmgewaltigen Arien Herz und Seele berührt, werden sie von dem Kammerpop-Orchester mal einfühlsam, mal mitreißend begleitet. Für die afrikanischen Rhythmen sorgt Teufelsperkussionist Richard Berkowski auf zahlreichen Instrumenten aus seinem schier unerschöpflichen Fundus.

Die zehn Musiker, die ihr Publikum schon in Sälen wie der Lübecker MuK, dem Kolosseum zu Lübeck und der Hamburger Laeiszhalle begeisterten, spielen bereits zum zweiten Mal für die Freunde der Ratekauer Kirche.

Sie stellen ein klassisches Streichquartett, erweitert um eine schluchzende Klarinette, einen fetzigen Gitarrero, einen wirbelnden Percussionisten, ein mächtiges Klavier, ein Saxophon. Dazu kommen zwei gegensätzliche Sängerinnen, eine Rockröhre und eine Opernsängerin.

Der Eintritt kostet 15 Euro. Karten gibt es ab sofort im Vorverkauf beim Papierhaus Lahn und im Café Köster, beide in Ratekau. Am Veranstaltungstag wird der Förderverein ab 17 Uhr eine Abendkasse öffnen. Außerdem bieten die Mitglieder einen Getränkeservice an mit kleinem Imbiss vor Beginn des Konzerts und während der Pause. Der Eintritt ist ebenfalls ab dieser Zeit möglich.

Die Einnahmen des Konzertes sind für den Erhalt und die Ausstattung der historischen Ratekauer Feldsteinkirche bestimmt.

• Weitere Informationen zum Konzert unter www.kammerpop.de.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Tröstende Worte von Seiten der Staatsanwaltschaft für Angeklagte sind vielleicht nicht die Regel, kommen aber vor, und so war es auch gestern vor dem Eutiner Amtsgericht ...

19.10.2016

Wenige Tage nach der Festnahme eines 19-jährigen mutmaßlichen Drogendealers in Neustadt wurden nun weitere Details bekannt.

19.10.2016

Ein 46-jähriger Bremer hatte es am Mittwoch sehr eilig, zurück in seine Heimatstadt zu kommen. Etwas zu eilig, wie die Polizei befand.

19.10.2016
Anzeige