Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Mazda-Fahrer verunglückt bei Grebenhagen
Lokales Ostholstein Mazda-Fahrer verunglückt bei Grebenhagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:15 17.09.2016

Ein Ostholsteiner ist am frühen Sonnabend zwischen Grebenhagen und Lebatzer Heckkaten (Gemeinde Ahrensbök) verunglückt. Der Mazda des 28-Jährigen geriet gegen 7.50 Uhr auf der durch Staub und Feuchtigkeit „extrem glatten und schlüpfrigen Fahrbahn“, so die Polizei, nach einem Bremsmanöver in einer Kurve ins Schleudern und driftete nach rechts in den Graben, dabei überschlug sich das Auto.

Vermutlich, so heißt es aus Rettungskreisen, habe der Fahrer versucht, einen Wildunfall zu vermeiden. Dazu jedoch macht die Polizei keine Angaben.

Da es in der Alarmierung durch die Rettungsleitstelle zunächst hieß, der Fahrer sei in seinem Wagen eingeklemmt, seien die Freiwilligen Feuerwehren aus Cashagen, Dunkelsdorf, Gnissau und Ahrensbök ausgerückt, so Michael Stöhlmaker, stellvertretender Ortswehrführer in Ahrensbök.

Doch schnell war klar, dass sich der Verunglückte selbst aus seinem demolierten Wagen hatte befreien können. Laut Michael Stöhlmaker wurden die meisten Wehren zurückbeordert. „Nur einige der Kameraden sicherten die Unglücksstelle.“ Der beschädigte Kleinwagen sei später von einem Abschleppunternehmen wieder aufgerichtet und weggebracht worden. Für den Fahrer, der bei dem Unglück wie durch ein Wunder unverletzt blieb, könnte die morgendliche Schleuderpartie allerdings noch ein Nachspiel haben. Die Polizei vermutet einen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz, laut Ermittlern wurde bei dem jungen Ostholsteiner eine Blutprobe genommen.

jhw

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Offene Sprechstunde auf Fehmarn am 20. September.

17.09.2016

Wolfgang Marlie, der Pferdeflüsterer von Klingberg, hat seine Lebensgeschichte als Buch vorgelegt.

17.09.2016

Steigende Besucherzahlen – Geschäftsführer Stefan Pospischil legt im Tourismusausschuss Zahlen vor.

17.09.2016
Anzeige