Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Mehrfach Jubiläen der Eutiner Landesbibliothek gefeiert
Lokales Ostholstein Mehrfach Jubiläen der Eutiner Landesbibliothek gefeiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:10 17.09.2017
Dr. Frank Baudach begrüßte Staatssekretär Dr. Oliver Grundei, der die verhinderte Ministerin Karin Prien vertrat.  Quelle: A. JABS
Anzeige

„Schatz“, „unverzichtbare Institution“, „Hort der gedruckten Bücher und Stätte der Forschung und Wissensvermittlung“ – in den Ansprachen zum vierfachen Jubiläum der Landesbibliothek wurde die Bedeutung der Institution für die Region und darüber hinaus wortreich beschrieben. Den Festvortrag zur „Zukunft des Buches“ hielt Dr. Georg Ruppelt.

Dr. Frank Baudach, Leiter der Landesbibliothek, zeichnete den Weg von der Gründung der „Großherzoglichen öffentlichen Bibliothek“, untergebracht in der „Gelehrtenschule“ (heute Webergymnasium), bis in die Gegenwart in einem anschaulichen Rückblick nach. Er würdigte den Einsatz der Persönlichkeiten, die sich um die Sammlung in besonderem Maße verdient gemacht haben.

Mit Ingrid Bernin-Israel war die Bibliothekarin anwesend, die maßgeblich daran beteiligt gewesen ist, den historischen Bestand wieder zu beleben und die im Zuge dessen auch die Gründung des Fördervereines 1986 angeregt hatte. Wesentlichen Anteil am Fortbestehen der Bibliothek, die in den frühen 2000ern eine existentielle finanzielle Krise erlebte, hat die Sparkasse Holstein. Über die Gründung einer eigenen Stiftung vor zehn Jahren seien bislang 3,765 Millionen Euro für die Sicherung der Landesbibliothek bereitgestellt worden, berichtete Vorstand Joachim Wallmeroth. Verlässliche Partner hat das Haus der historischen Bücher auch in den Mitgliedern des Fördervereines. Deren persönliche Verbundenheit wurde in den Worten des Vorsitzenden Klaus Schöfer offenbar: „Gab es Tiefpunkte? Ja, einen. Gab es Höhepunkte? Ja, viele“, erinnerte er sich. aj

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige