Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Messboje auf Abwegen
Lokales Ostholstein Messboje auf Abwegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:42 15.02.2016
Vom Wintersturm losgerissen lag die Boje am Strand und konnte keine Wellenhöhen mehr messen. Quelle: Rüdiger Wenzel
Anzeige
Scharbeutz

Vermutlich hatte der Oststurm des Wochenendes sie losgerissen. Es sei eine Wellenmessboje und stehe im Dienst des Landesbetriebs für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz Schleswig-Holstein (LKN) in Husum, berichtete Frerk Jensen, stellvertretender Leiter des LKN-Geschäftsbereichs Gewässerkunde und Vorarbeiten Küstenschutz.

„Wir wussten, dass die Boje sich losgerissen hatte, denn sie steht über Funk und das Handy-Netz in ständiger Verbindung mit der Zentrale hier in Husum“, so Jensen. Sie sei inzwischen geborgen und werde am Mittwoch in Scharbeutz abgeholt.

Die mit teurer Technik vollgestopfte Boje liegt normalerweise zusammen mit einer zweiten als Pärchen vor Grömitz und misst die Höhe, Richtung und Periode der Wellen in der Lübecker Bucht, sagte Jensen. „Die Daten werden fortlaufend live nach Husum übertragen und dienen der Planung des Küstenschutzes.“ 

Rüdiger Wenzel 

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige