Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Michaelisfest: Auf den Spuren von Martin Luther
Lokales Ostholstein Michaelisfest: Auf den Spuren von Martin Luther
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:22 25.09.2017
Anzeige
Eutin

Die Kostüme der Helfer waren allesamt in privater Initiative angeschafft oder eigens für das Michaelisfest hergestellt worden. „Unsere Kleider hat Helga Zettier genäht“, berichtete Ulrike Worbs vom evangelischen Kindergarten „Schneckenhaus“. Sie lud die Vorübergehenden ein, ihren persönlichen Wunsch an die Kirche an die Eutiner Thesentür zu nageln. Zettel, Hammer und Nagel lagen bereit und auch eine Denkerbank war aufgestellt worden, auf der sich, wer wollte, vor dem Schreiben Gedanken machen konnte. Britta Eickelmann, als Urlauberin aus Bergkamen vom Kellenhusener Feriendomizil nach Eutin zum Fest gekommen, brachte ihre Vorstellungen von einer modernen Kirche an. Demut, Frieden, Toleranz waren zu lesen und auch der Wunsch „Kürzere Gottesdienste“, geschrieben von einer Achtjährigen.

Unter dem Motto „Mensch Luther“ hatten sich die Helfer rund um die Eutiner Michaeliskirche einiges einfallen lassen. Gewandet wie zu Luthers Zeiten baten sie die Besucher beim Michaelisfest an Spiel- und Basteltische. An eine Tür konnten sie ihre Thesen schlagen.

Als Thesentür fungierte eine ausrangierte Bodenklappe aus der Kirche.

Ein paar Schritte weiter konnte in Luthermanier mit Feder und Tinte geschrieben werden, hebräische Texte lagen zur Übersetzung aus. Auch Laura übertrug einen Bibelvers ins Deutsche, ganz wie Luther seinerzeit. Sie machte ihre Sache gut. „Das haben wir schon mal im Religionsunterricht in der Schule ausprobiert“, erzählte sie.

Vor dem Altartisch stand der Meister höchstselbst – als lebensgroße Ausgabe der beliebten Playmobil – Lutherfigur. Sie war nicht der einzige Anziehungspunkt in der Kirche: Zu einem offenen Singen unter der Leitung von Kirchenmusikerin Antje Wissmann fanden sich viele Interessierte ein und wurden in kürzester Zeit zu einem Chor, der nicht nur selbst sichtlich Spaß am musikalischen Kennenlernen hatte, sondern auch den Zuhörern Freude schenkte.

In den zwischenmenschlichen Begegnungen liege die wesentliche Bedeutung des Michaelisfestes, sagte Pastorin Maren Löffelmacher. „Das Besondere ist, dass hier wirklich Zeit ist miteinander zu reden und sich auszutauschen. Und für viele ist das Michaelisfest samt Erbsensuppe einfach zur Tradition geworden.“ Eine Tradition, die auch in Zeiten allgegenwärtiger Erlebniskultur Bestand hat.

aj

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit allem, was der Herbst zu bieten hat, war der Eutiner Bauernmarkt am Sonntag ein großer Anziehungspunkt. Kürbisse in vielen Formen und Farben, Heide, Blumenzwiebeln und lustige Accessoires für Garten und Terrasse fanden guten Absatz.

25.09.2017

Fehmarns neuer Briefwahl-Rekord forderte am Wahlabend seinen Tribut. Als letzter der 54 Wahlbezirke in Ostholstein und Nord-Stormarn meldete die Stadt ihre Ergebnisse an die Kreisverwaltung in Eutin. Erst gegen 22.50 Uhr wurde dort das vorläufige Ergebnis veröffentlicht.

25.09.2017

Mit einem Jubiläums- Konzert der Extraklasse hat die Oldenburger Liedertafel von 1842 ihr 175-jähriges Bestehen gefeiert. Als singende Gratulanten waren der Gesangverein Eintracht Schönberg, der Männergesangverein Kroog aus Kiel und der Gemischte Chor Zeitlos Mecklenburg dabei.

25.09.2017
Anzeige