Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Minister Buchholz fordert mehr "Visionen"
Lokales Ostholstein Minister Buchholz fordert mehr "Visionen"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:43 06.01.2018
„In einer Regierung kommt es vor allem auf wechselseitiges Vertrauen an", sagte Landeswirtschaftsminister Bernd Buchholz (FDP) bei dem Dreikönigstreffen im Hotel "Seeschlösschen". Quelle: Sabine Latzel
Anzeige
Timmendorfer Strand

„Wie soll Schleswig-Holstein denn eines Tages einmal aussehen?“, fragte Buchholz die etwa 200 Gäste im Hotel „Seeschlösschen“, die auf Einladung des Kreisverbandes und der Kreistagsfraktion der FPD Ostholstein zu dem Treffen gekommen waren. Er forderte zu „Visionen“ auf, anstatt „nur die Probleme anzugehen, die gerade vor der Haustür liegen“. Dazu gehöre der Ausbau der A 20 genauso wie eine eindeutige Haltung pro Fehmarnbeltquerung.

Die FDP habe in Schleswig-Holstein die Möglichkeit, ihre Überzeugungen positiv umzusetzen, erklärte Buchholz, „und zwar mit den Partnern von der CDU und den Grünen“. „Jamaika braucht eine Idee, die in Berlin aber nie entstanden ist“, meinte der Minister mit Blick auf die gescheiterten Sondierungsgespräche zur Bildung einer Jamaika-Koalition im Bund.

Die Bundesrepublik brauche keine Regierung, „in der jeder nur so vor sich hinwurschtelt“, sagte Buchholz: „In einer Regierung kommt es vor allem auf wechselseitiges Vertrauen an. Deswegen hat auch die Bundes-FDP meine volle Unterstützung.“

latz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige