Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Mit der Wehr feiert es sich am schönsten
Lokales Ostholstein Mit der Wehr feiert es sich am schönsten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:17 30.07.2016
Ein Blick von oben auf das Festgelände mit Jochen Krogmann, Maschinist der Drehleiter. Quelle: Fotos: Petersen

Das Sommerfest der Freiwilligen Feuerwehr Timmendorfer Strand hat nicht nur eine lange Tradition, es ist auch weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt.

Zur Galerie
Wehrführer Björn Jessen (l.) und Stellvertreter Dirk Scharbau freuen sich über die vielen Besucher.

Dirk Scharbau, stellvertretender Wehrleiter, weiß von vielen Urlaubern, die ihre Ferien so planen, dass sie dabei sein können. „Weil es handgemacht ist“, erklärt Scharbau die Popularität des dreitägigen Festes rund um den Seepferdchen-Brunnen in Timmendorfer Strand.

Aber auch die Einheimischen sind gern dabei, wenn ihre Wehr zur Party einlädt. Das galt besonders für Freitag, den Eöffnungstag, berichtet Wehrführer Dirk Jessen. „Alles war vertreten, die Band war Klasse, keiner hat sich über den Regen geärgert, einfach top“, lautet seine Bilanz.

Die Freiwillige Feuerwehr nutzt das Fest zur Kontaktpflege und um sich vorzustellen. „Zur Zeit haben wir 45 Kameraden, aber es können noch mehr werden“, sagt Jessen. Personalnot gibt es in Timmendorfer Strand nicht, doch freut sich die Wehr über jeden Neuzugang. Das Sommerfest hat dabei stets geholfen. Und es bessert auch die Kasse auf. Die Feuerwehr betreibt zwei Bierzelte, der Erlös daraus werde zur Kameradschaftspflege genutzt, etwa um einen Ausflug zu finanzieren, erläutert Jessen. Verdient haben sich den die Feuerwehrleute. In diesem Jahr mussten sie schon zu 135 Einsätzen ausrücken – 2015 waren es insgesamt 164. Das deutliche Plus geht auf das Konto der starken Regenfälle mit Überschwemmungen. Aber auch Hilfeleistungen wie Türöffnungen waren gefragt. Der letzte Tag des Festes beginnt heute um 11 Uhr mit einem Frühschoppen und der „Timmendorfer Skiffle Group“. Auch die neue Drehleiter und das neue Einsatzfahrzeug sind wieder zu sehen. Beide haben zusammen rund eine Million Euro gekostet.

pet

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Malenter Schützenfest mit 47. Blumenkorso.

30.07.2016

Fischereiverein Haffkrug-Sierksdorf-Scharbeutz eröffnet 57. Aalwoche mit Ankunft von Neptun und seinen Nixen.

30.07.2016

Mehr als 400 Spieler frönten dem französischen Nationalsport in Sichtweite des Hafens in Burgstaaken auf Fehmarn.

30.07.2016
Anzeige