Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Mord an Bord — Krimi-Touren auf dem Eutiner See
Lokales Ostholstein Mord an Bord — Krimi-Touren auf dem Eutiner See
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:43 09.03.2016
Ute Frick (Eutiner Seenrundfahrt), Katharina Knieß (Büro für Kultur-Kommunikation) und Diane Harrer (Sparkasse Holstein, v.l.) freuen sich auf spannende Ausflüge mit „Seefahrt kriminell“. Quelle: Fotos: Latzel, Neelsen, Hfr
Anzeige
Eutin

Was den Erfolg angeht, sind die verantwortlichen Damen — Katharina Knieß vom Büro für Kultur-Kommunikation „Tipp“, Ute Frick von der Eutiner Seenrundfahrt und Diane Harrer von der „Unterstützerin“

Auf dem Eutiner See wird wieder das Böse herrschen: Die Veranstaltungsreihe „Seefahrt kriminell“ geht in 2016 in eine zweite Runde.

Sparkasse Holstein — optimistisch. „2015 wurden die Lesungen auf dem See fantastisch angenommen“, berichtet Katharina Knieß. Jede Fahrt sei ausverkauft, alle 75 Plätze auf der „MS Freischütz“ seien somit besetzt gewesen. Ähnlich könnte es also in diesem Jahr zugehen, wenn folgende Schriftsteller den Ausflug aufs Wasser wagen:

Den Auftakt macht der Lübecker Jobst Schlennstedt, der am Dienstag, 26. April, bei einer „Premierenlesung“ sein neues Werk „Hanseterror“ vorstellt (ab 21. April auf dem Buchmarkt). Darin geht es, der Name mag es andeuten, um Terrorismus und eine Geiselnahme rund um den G 7-Gipfel in Lübeck.

„Dreimal Tote Tante“ gibt es am Dienstag, 24. Mai. Denn so wird nicht nur ein berüchtigtes Getränk aus Kakao und Rum genannt, das in exotischen Gefilden unter „Lumumba“ läuft — sondern so heißt auch der neue Roman von Krischan Koch (erhältlich ab 18. März). Die Geschichte spielt erneut im fiktiven nordfriesischen Ort Fredenbüll und beginnt direkt mit zwei Leichen in der Jauchegrube.

Für diese, aber natürlich auch alle anderen Gemeuchelten mag „Denn es wird kein Morgen geben“ gelten — Titel des gerade erschienenen Krimis von Angélique Mundt. Die Autorin liest am Donnerstag, 23. Juni, an Bord, wo dann einiges über die Ermittlungen einer Psychotherapeutin und eines Hauptkommissars in Hamburg zu hören sein wird.

Die vierte Lesung bestreitet Eva Almstädt mit dem immerhin schon elften Fall ihrer Ermittlerin Pia Korittki, und zwar am Mittwoch, 14. September. „Ostseetod“ heißt das Buch, das in diesen Tagen auf den Markt kommt und in dem es um ein Mädchen geht, das aus einem kleinen Dorf an der Ostsee verschwindet.

Alle Touren starten um 19.30 Uhr an der Eutiner Schwimmhalle. Ein Ticket für die Landesgartenschau ist nicht erforderlich, um zum Anleger zu kommen, betonen die Veranstalter. Bei jeder Lesung werden bei einem Quiz Bücher der Autoren verlost, die ihre Werke an Bord auch signieren. 

Karten gibt es in Eutin

Der Vorverkauf für „Seefahrt kriminell“ hat bereits begonnen, und der Ansturm auf die Karten scheint — insbesondere bei Eva Almstädt — recht groß zu sein. Wer noch Tickets ergattern möchte, sollte sich also sputen.

Eine Karte kostet 15 Euro, und es gibt sie in Eutin bei der Tourist-Info am Markt (Telefon 04521/709734) sowie bei der Buchhandlung Hoffmann an der Peterstraße (Telefon 04521/70

780).

latz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige