Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Mord an Sina L.: Mann legt Geständnis ab

Neustadt Mord an Sina L.: Mann legt Geständnis ab

37-Jährige starb unweit der A-1-Unterführung bei Altenkrempe — Prozessauftakt im Lübecker Landgericht.

Voriger Artikel
Gefährliches Überholmanöver mit Fahrerflucht
Nächster Artikel
Saisonstart nach Maß für Ostholstein

An dieser A-1-Unterführung wurde Sina L. ermordet.

Quelle: Fotos: Rosenkötter

Lübeck/Neustadt. Sie wurde erwürgt, ihr Leichnam sexuell missbraucht und anschließend in einem Entwässerungsschacht an der Autobahn versteckt. Wolfgang E. (62) hat gestanden, Sina L. ermordet zu haben. Die 37-Jährige starb am 26. Juli 2015 unweit einer A-1-Unterführung in der Gemeinde Altenkrempe. Die Festnahme des mutmaßlichen Täters erfolgte am 6. Oktober.

LN-Bild

37-Jährige starb unweit der A-1-Unterführung bei Altenkrempe — Prozessauftakt im Lübecker Landgericht.

Zur Bildergalerie

„Sie hat sich ziemlich doll gewehrt und fing an zu schreien.“ Angeklagter

Gestern begann der Prozess vor dem Lübecker Landgericht mit einem Geständnis.

„Ich wollte niemanden töten. Es ist einfach über mich gekommen“, sagte der Angeklagte, der bereits 1991 wegen Mordes in Tateinheit mit sexueller Nötigung zu 13 Jahren Haft verurteilt wurde.

Untergebracht war er in den vergangenen Jahrzehnten stets auf dem Gelände des Neustädter Ameos-Klinikums. Zunächst in der hochgesicherten Forensik, Mitte 2011 wurde die Unterbringung zur Bewährung ausgesetzt. Bedingungen waren, dass der Mann unter Führungsaufsicht gestellt wird und auf dem Grundstück wohnen bleibt. Zum Tatzeitpunkt lebte er im Zuckerturm, einer teilstationäre Wohneinrichtung.

Alle 14 Tage bekam er ein triebhemmendes Medikament gespritzt (Androcur). Dennoch gab der 62-Jährige an, wieder verstärkt sexuelle Fantasien gehabt zu haben, die er seinem Arzt verschwieg. „Ich hatte Angst, wenn ich drüber rede, würde man mich wieder in den festen Bereich verlegen.“

Sina L. scheint ein Zufallsopfer gewesen zu sein. Der 62-Jährige schilderte, dass er mit seinem Fahrrad am Binnenwasser zwischen Neustadt und Altenkrempe unterwegs gewesen sei. Dort habe er die Frau, die zeitweise ebenfalls auf dem Ameos-Gelände lebte, entdeckt. „Da kam mir der Gedanke, mit dieser Frau Sex zu haben.“ Er habe sein Rad zurückgebracht und sei ihr zu Fuß gefolgt. „An der Autobahnbrücke habe ich sie erst angesprochen, dann geschnappt. Der Sexgedanke kam durch. Ich habe sie in den Schwitzkasten genommen und in den Graben geschliffen“, sagte der Angeklagte, der betonte, dass er „leidenschaftlich und zärtlich“ sein wollte.

Sina L. habe sich gewehrt, ihm Hände und Gesicht blutig gekratzt und geschrien. „Ich habe ihren Mund zugehalten, bis sie nicht mehr atmete“, so Wolfgang E. Nach ihrem Tod entkleidete er sein Opfer und misshandelte die Leiche. Geschlechtsverkehr sei aufgrund des Medikaments nicht möglich gewesen. Um nicht gefasst zu werden, habe er den Körper in einem Entwässerungsschacht versteckt und die Kleidung im Neustädter Binnenwasser entsorgt.

Warum die Leiche lange nicht entdeckt wurde, bleibt unklar. Ein als Zeuge geladener Kriminalpolizist bestätigte, dass eine Jägerin die Beamten am 20. August über Verwesungsgeruch an der Unterführung informiert habe. Speziell ausgebildete Suchhunde hätten nichts angezeigt, wobei sie nur in der Nähe, aber nicht am späteren Fundort zum Einsatz gekommen sein sollen.

Dass Wolfgang E. schließlich gefasst wurde, führte Oberstaatsanwalt Ralf Peter Anders bereits einen Tag nach der Festnahme auf Videoaufnahmen zurück. Darauf soll zu sehen sein, wie der mutmaßliche Täter Sina L. folgt. Die Auswertung des Materials soll laut Anders am 22. September erfolgt sein. Dieser Umstand könnte noch eine wichtige Rolle spielen. Der Prozess geht am 14. April weiter.

Die Kindheit

Wolfgang E. wuchs mit sechs Geschwistern in einem Dorf unweit von Rendsburg auf. Seine Eltern beschreibt er als Alkoholiker. Die Schule verließ er im Alter von 15 Jahre nach der fünften Klasse. Jobs bei Landwirten und in einem Vogelpark habe er aufgrund seines Alkoholkonsums verloren. Bereits als Schüler soll er Klassenkameraden sexuell belästigt haben.

Von Sebastian Rosenkötter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostholstein
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Oktober 2017.

Am Sonntag, 5. November, sind Bürgermeister-Wahlen in Lübeck. Gehen Sie hin und geben Ihre Stimme ab?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Windkraft

Eine interaktive Karte mit allen Windkraftanlagen in Ostholstein.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.