Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Museumshof: Verein will Flächen kaufen

Lensahn Museumshof: Verein will Flächen kaufen

Der Museumshof Lensahn will seine (bisher gepachteten) Flächen kaufen. Bei der Jahresversammlung des Betreibervereins hat die große Mehrheit dafür gestimmt, Finanzierungsmöglichkeiten zu prüfen. Sollte das Vorhaben nicht gelingen, müsste die Einrichtung spätestens 2029 schließen.

Voriger Artikel
Kanadisches Duo rockt die Insel
Nächster Artikel
Justus Elias ist das 1000. Baby in Eutin

Mit Veranstaltungen hat der Museumshof 2016 fast die Hälfte der Eintrittsgelder eingespielt (knapp 40000 von 85900 Euro).

Quelle: Fotos: Hfr, Jen

Lensahn. Vereinsvorsitzender Detlef Hansen – der wie sein Stellvertreter Werner Steffen einstimmig wiedergewählt wurde – warb bei den etwa 40 anwesenden Mitgliedern sehr für den Grundstückserwerb. Die Verpächter seien bereit, dem Verein das Land „zu einem angemessenen Preis“ zu verkaufen. „Wir sollten auf jeden Fall versuchen, das hinzukriegen“, so Hansen. Es sei die einzige Möglichkeit, die Zukunft des Museumshofes zu sichern.

LN-Bild

Der Museumshof Lensahn will seine (bisher gepachteten) Flächen kaufen. Bei der Jahresversammlung des Betreibervereins hat die große Mehrheit dafür gestimmt, Finanzierungsmöglichkeiten zu prüfen. Sollte das Vorhaben nicht gelingen, müsste die Einrichtung spätestens 2029 schließen.

Zur Bildergalerie

Der Verein

340 Mitglieder hat der Betreiberverein des Museumshofs Lensahn; die Anzahl sei stabil. Etwa 40 von ihnen kamen jetzt zur Jahresversammlung.

Wiedergewählt wurde neben den ersten beiden Vorsitzenden auch Reinhold Bender als Schriftführer. Neu im Vorstand ist Ute Estermann als Beisitzerin.

Mehr unter www.museumshof-lensahn.de

In zwölf Jahren läuft der Pachtvertrag aus. Die Eigentümer hätten angekündigt, ihn nicht noch einmal zu verlängern, berichtete Hansen. Sollte der Verein die Flächen bis dahin nicht erworben haben, würden sie voraussichtlich auch anderen Interessenten angeboten. Und die Hoffnung, dass jemand anderes das Areal kaufe und dann langfristig dem Museumshof zur Verfügung stelle, halte er für illusorisch, betonte der Vereinsvorsitzende.

Der Kauf der Flächen berge natürlich ein finanzielles Risiko, bestätigte Hansen, als einige Mitglieder Bedenken äußerten. Ohnehin schrieb das Museum 2016 zwar positive Zahlen, was allerdings hauptsächlich einigen großen Spenden zu verdanken ist. Auch gilt es nach wie vor, Schulden zu tilgen.

„Wenn wir den Museumshof erhalten wollen, müssen wir uns mit dem Grunderwerb befassen“, konstatierte der Vereinsvorsitzende. Als Eigentümer werde darüber hinaus Vieles leichter, betonte er, es gebe für den Verein dann beispielsweise viel mehr Möglichkeiten, Fördermittel für Investitionen einzuwerben.

Zuschüsse für einen Grundstückserwerb zu generieren, sei derweil alles andere als einfach, erklärte Hansen. Die einzige Möglichkeit sei, ein Gesamtkonzept für den Museumshof zu entwickeln, das Chancen auf Förderung habe – und für dessen Umsetzung der Kauf des Areals nunmal eine Voraussetzung sei. Das bedeute allerdings auch, dass der Verein unterm Strich weitaus mehr Kosten einkalkulieren müsse als allein die für den Flächenerwerb.

„Wir werden das Ganze nur machen, wenn wir die finanzielle Last auch stemmen können“, kündigte der Vereinsvorsitzende an. „Wenn wir es gar nicht erst versuchen, machen wir aber einen Fehler“, betonte er. Dieser Auffassung folgten am Ende die meisten Anwesenden: Mit nur zwei Gegenstimmen wurde beschlossen, das Thema weiterzuverfolgen und Ideen für eine Finanzierung zu sammeln. Hansen geht davon aus, dass der Verein die Flächen gegebenenfalls spätestens in zwei Jahren kaufen wird: „Wenn wir es jetzt nicht schaffen, schaffen wir es wohl nie.“

Für die nähere Zukunft will sich der Museumshof mehr auf Angebote für Kinder konzentrieren. Über den Winter sollen auch die Spielplätze attraktiver gestaltet werden, kündigte Museumsleiter Eckhard Schulte-Kersmecke an. Dafür würden noch Helfer gesucht. Außerdem soll das Augenmerk künftig noch stärker auf Aktionen für Schulklassen liegen.

In diesem Sinne will sich der Museumshof auch als außerschulischer Lernort zertifizieren lassen, wie Detlef Hansen berichtete. Außerdem gebe es Überlegungen, Klassenfahrten zu ermöglichen.

Jennifer Binder

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostholstein
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den November 2017 zu sehen!

Daniel Günther ist offen für einen zusätzlichen Feiertag - welcher Tag sollte es werden?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Windkraft

Eine interaktive Karte mit allen Windkraftanlagen in Ostholstein.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.