Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Musik für Pedalklavier und Violoncello
Lokales Ostholstein Musik für Pedalklavier und Violoncello
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:51 28.09.2016
Der Bosauer Kirchenmusiker Sergej Tcherepanov leitet die Sommerkonzertreihe und konzertiert selber. Foto*: Tonio Keller
Anzeige
Bosau

Allerspätestens zum Erntedankfest ist der Sommer zu Ende. In Bosau endet an diesem Tag die Sommerkonzertreihe. Das Abschlusskonzert erklingt am Sonntag, 2. Oktober, um 16 Uhr in der traditionell von den Landfrauen geschmückten Petrikirche.

In diesem Jahr gestalten Thomas Wall (Violoncello) und der Kirchenmusiker der Gemeinde und künstlerische Leiter der Sommerkonzertreihe, Sergej Tcherepanov, das Konzert. Auf dem festlichen Programm stehen Werke der deutschen Romantik von Robert Schumann, Oskar Wermann (ab 1876 im Amt des Kreuzkantors Musikdirektor der drei Dresdner Hauptkirchen), Gabriel Fauré und Richard Strauss.

Von Robert Schumann sind unter anderem sechs Studien für den Pedalflügel Opus 56 an der Orgel zu hören. Im 18. und 19. Jahrhundert wurden Hammerklaviere und Flügel mit zusätzlicher Pedalklaviatur gebaut und erfreuten sich auch über die Verwendung als Übungsinstrument hinaus zunehmender Beliebtheit. Fasziniert von den Möglichkeiten des Pedalflügels war auch Robert Schumann, der für dieses Instrument ebenfalls komponierte, wie auch Franz Liszt, Charles Gounod und einige weitere Komponisten.

Thomas Wall ist als Cellist regional und überregional eine viel gesuchte Persönlichkeit. Besonders seine Vielseitigkeit zeichnet ihn aus. Barock, klassisch, improvisierend, jazzig und auch experimentell, egal welcher Stil, Thomas Wall musiziert mit seiner ganzen Persönlichkeit, mit geballter Energie und mit der Weisheit eines weitgereisten Musikers, heißt es in der Ankündigung des Veranstalters. Wall wurde in Linz geboren, war Sängerknabe in St. Florian, studierte in Linz am Bruckner-Konservatorium. Darauf folgte das Konzertfachstudium Violoncello an der Musikuniversität Mozarteum Salzburg.

Seit 1975 spielt Thomas Wall in vielen namhafte Ensembles und Orchestern, unter anderem im Orchester Camerata Austriaca, im Konzertensemble Salzburg, in der Johann Strauß-Kapelle Wien, im Ensemble Ars Antiqua Austria mit vielen solistischen Auftritten in Österreich, Spanien und Italien, hinzu kommen CD-Aufnahmen und Auftritten bei europäischen Festivals.

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Neue Ausstellung und „klingender Nachmittag“ Heiligenhafen. Eine Sonderausstellung unter dem Titel „Manfred Blieffert – Radierungen, Collagen, Objekte“ ...

28.09.2016

Wochenmarkt zieht am Sonnabend zum Berliner Platz um.

28.09.2016

Nach Abschluss der Internationalen Orgelwochen wird am Sonnabend, 1. Oktober, in der Eutiner Michaeliskirche die Reihe „Stunde der Kirchenmusik“ fortgesetzt.

28.09.2016
Anzeige