Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Nabu betreut jetzt Küstengebiet zwischen Grömitz und Kellenhusen
Lokales Ostholstein Nabu betreut jetzt Küstengebiet zwischen Grömitz und Kellenhusen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:05 01.04.2016
Anzeige
Flintbek/Grömitz

Oskar Klose, stellvertretender Landesvorsitzender des Nabu und Dr. Thomas Holzhüter vom LLUR unterzeichneten den Vertrag. Er beginnt 2016, gilt für drei Jahre und kann jeweils um weitere sechs Jahre verlängert werden. Mit dabei war der künftige Schutzgebietsreferent Dr. Karl-Peter Horst von der Nabu-Ortsgruppe Lensterstrand. Das 220 Hektar große Gebiet besteht aus zwei Bereichen, die durch den Deich getrennt werden.

Ein Gebiet umfasst einen schmalen Küstenstreifen zwischen Grömitz und Kellenhusen. Hierbei handelt es sich um vielfältig ausgeprägte Strandwall- und Dünenbereiche mit Strand und vorgelagerten Flachwasserbereichen. Das andere umfasst den Rittbruch und die angrenzende Klosterseeniederung. Hierbei handelt es sich um eine offene, durch landwirtschaftliche Nutzung und Entwässerung geprägte Landschaft.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige