Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Nach Mord von Kabelhorst: Prozess gegen Frau des Opfers
Lokales Ostholstein Nach Mord von Kabelhorst: Prozess gegen Frau des Opfers
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:30 07.04.2016

Am 26. April beginnt vor dem Lübecker Landgericht der Prozess um den Mord an einem Familienvater in Kabelhorst. Die Staatsanwaltschaft Lübeck wirft der 43 Jahre alten Ehefrau vor, den 58-Jährigen im Schlaf mit 14 Messerstichen in Kopf und Bauch getötet zu haben. Die LN berichteten damals ausführlich.

Das Opfer lebte bis zu der Tat im Oktober 2015 mit seiner Lebensgefährtin und seinen zwei kleinen Söhnen in einem Einfamilienhaus am Ende einer Sackgasse in Kabelhorst. Vor etwa neun Jahren war der Mann afrikanischer Herkunft nach Kabelhorst gezogen, ein paar Jahre später zog seine Lebensgefährtin mit ein und die Kinder kamen zur Welt. Er arbeitete in einem Grömitzer Hotel, die Ehefrau kümmerte sich zu Hause um die beiden Söhne. Nach der Tat hatte die Frau selbst die Polizei gerufen. Sie sagte jedoch gegenüber der Polizei aus, ihr Mann sei Opfer eines nächtlichen Überfalls geworden.

Der Frau droht eine lebenslange Haftstrafe.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Er ist Nachrücker für Claudia Parge — Sie arbeitet bei der Kommune als Stadtplanerin, ist jetzt neue FWV-Ortsvorsitzende.

07.04.2016

Polizei in Scharbeutz sucht Zeugen für Vorfall am Sonntag.

07.04.2016

Ein am Dienstagabend in Lensahn gestohlener Mercedes ist wenige Stunden später stark beschädigt wiedergefunden worden.

07.04.2016
Anzeige