Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Nach OP: Feuerwehrmann geht es besser
Lokales Ostholstein Nach OP: Feuerwehrmann geht es besser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:25 25.08.2016
Akribisch wurde das Dach nach Brandnestern abgesucht. Quelle: jhw
Anzeige
Sereetz

Heute vor einer Woche wurde ein Feuerwehrmann aus Sereetz schwer verletzt. Laut Ortswehrführer Dirk Westpahl geht es dem 32-Jährigen inzwischen wieder besser. Er hatte auf dem Nachhauseweg bemerkt, dass die Tür zu einem seit Jahren leerstehenden Verbrauchermarkt nicht richtig verschlossen war. Die Sereetzer Wehr besitzt einen Schlüssel für das mittlerweile der Gemeinde Ratekau gehörende Gebäude. Ein dort entstandener Schwelbrand war von ihm allerdings unbemerkt geblieben. Als der Feuerwehrmann vor der Tür stand um abzuschließen, kam es zur Durchzündung. Mit schweren Verletzungen wurde der Retter, um den sich Ersthelfer gekümmert hatten, in die Uniklinik gebracht.

Der Feuerwehrmann musste sich einer Hauttransplantation unterziehen. Die Operation habe er gut überstanden, so Dirk Westphal. Alle hoffen nun, dass er bald wieder nach Hause kann.

jhw

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schwierige Wasserversorgung – Eigentümer sind verreist – Kripo ermittelt.

25.08.2016

In Süsel arbeiten Jugendliche grenzüberschreitend an einem ungewöhnlichen Projekt – Gestern kam Sozialministerin Alheit – Besuch auch beim Frauennotruf in Eutin.

25.08.2016

„Ich würde alles noch einmal machen – und zwar genauso“, sagt Wolf-Rüdiger Traß rückblickend.

25.08.2016
Anzeige